https://rotary.de/clubs/distriktberichte/das-hoechste-meeting-in-norddeutschland-a-14042.html
Rotarischer Gipfelsturm

Das höchste Meeting in Norddeutschland

Rotarischer Gipfelsturm  - Das höchste Meeting in Norddeutschland
Die Brockenbahn-Fahrer werden auch dieses Jahr wieder die Radfahrer unterwegs grüßen - und umgekehrt. © RC Clausthal-Zellerfeld (beide Fotos)

Zum zweiten Male lädt der RC Clausthal-Zellerfeld zu einer End-Polio-Now-Brockentour ein. Am 11. Mai dreht sich alles um die gute Sache.

09.04.2019

Die letzten Schneereste liegen derzeit noch auf dem Brocken, dem höchsten Berg im Harz. Doch spätestens am 11. Mai wird es heiß hergehen auf dem sagenumworbenen Blocksberg, denn dann werden aus allen Himmelsrichtungen Rotarier herbeiströmen, um am höchsten Gipfeltreffen in Norddeutschland teilnehmen zu können.

Vor zwei Jahren wurde diese Form des Intercity-Meetings zum ersten Mal praktiziert - mit großem Erfolg. In dem voll besetzten Goethesaal wurde gelacht, rotarisches Gedankengut ausgetauscht und natürlich auch das große Buffet samt erfrischenden Getränken genossen. Selbstverständlich wurde auch ein guter Spendenerlös in Höhe von 7500 Euro erzielt, der Kampagne "End Polio Now" zugeführt wurde.

Um an diesem außergewöhnlichen nicht jedes Jahr stattfindenden Meeting teilzunehmen gibt es mehrere Möglichkeiten, um ganz nach oben zu gelangen: Im Vorfeld werden die verschiedenen Rotary Clubs Wandergruppen aus eigenen Reihen aufstellen, die aus allen Himmelrichtungen den Weg auf die Brockenkuppe in Angriff nehmen. Freunde, Bekannte oder sonstige Interessierte sind in jeder Gruppe herzlich willkommen.

Ein großes Feld nehmen die Fahrradfahrer ein. Die Gruppe der Leistungsträger startet ab Osterode. Es sind aber auf der Route etliche Einstiegsstellen eingeplant, so dass jeder ganz nach seiner Fasson und Leistungsvermögen mitfahren kann. Ganz wichtig: Pedelec-Fahrer sind ausdrücklich eingeladen mitzufahren.

Für diejenigen, denen sowohl der Aufstieg zu Fuß als auch mit dem Fahrrad zu anstrengend ist, steht die Brockenbahn zur Verfügung. Im von einer Dampflokomotive gezogenen Traditionszug geht es ab Wernigerode bergauf, wer möchte kann in Drei Annen Hohne oder Schierke bequem zusteigen. Interessante Erklärungen vom Schaffner inbegriffen.

Und selbstverständlich steht es jedem frei den Weg auch alleine oder in kleiner Gruppe anzutreten.

Wer teilnehmen möchte, muss sich bitte bis zum 30. April 2019 anmelden, denn nur angemeldete Personen haben Zutritt zum Goethesaal im Brockenhotel. Weitere Informationen zur Organisation und Anmeldung bekommen alle Interessenten unter www.brockentour.de. Als Hauptorganisator und Ansprechpartner ist Freund Cord Welling gerne bereit Fragen zu beantworten.

Und spätestens jetzt ist klar, warum im Mai der Schnee verschwunden ist: Bei so viel Action wird es viel zu heiß auf dem Gipfel!

Martin Hoff