Aus dem Governorrat - „Es geht am Ende einfach ums Machen!“

Hybridmeetings sind alternative Formen rotarischer Treffen © RC Konstanz-Mainau

01.11.2017

Aus dem Governorrat 

„Es geht am Ende einfach ums Machen!“

Interview mit Jörg Goll, dem Vorsitzenden des Ausschusses für Clubausbreitung und Mitgliedschaft, über die Priorität der Mitglieder und die Potenziale der Vielfalt

Was ist die Hauptaufgabe des Ausschusses für Mitgliedschaft?     
Paul Harris gab uns mit auf den Weg: „Wenn die Welt sich ändert, hat sich auch Rotary zu ändern.“ Der Mitgliederausschuss sieht in der aktiven Weiterentwicklung einer engagierten Mitgliedschaft und der Förderung der Vitalität der Clubs seine erste Priorität. Mitglieder sind die Basis von Rotary – ohne sie geht nichts. Unsere erste Aufgabe ist, die Distrikte und Clubs noch „sensibler und fitter zu machen“ für die Weiterentwicklung der Mitgliedschaft von heute und morgen.

Wie blicken Sie auf die Mitgliedschaft bei Rotary in Zeiten des demografischen Wandels?
Auch wenn der deutschsprachige Raum weiterhin Mitglieder hinzugewinnt, haben wir ein konstant hohes Altersprofil und eine Zunahme der Austritte in den ersten Jahren der Mitgliedschaft, deren Gründe wir oft nicht kennen oder nicht wirklich erfragen. Ein gutes Viertel der Clubs hat weniger Mitglieder als noch vor vier Jahren. Deshalb – und aufgrund weiterer Herausforderungen wie Digitalisierung, Globalisierung oder gesellschaftlichen Wandels – sind neue Mitglieder mit ihren Talenten, Erfahrungen, Netzwerken und Möglichkeiten für die Zukunft von Rotary so entscheidend.
Persönlichkeit, Potenzial und Einsatzbereitschaft werden wesentlicher als die Position. Warum nutzen so viele Clubs gerade nicht das Potenzial von bereits mit Rotary Vertrauten wie Rotaractern oder Alumni?  

Was bedeutet dies konkret für den Ausschuss?
Wir machen klar, dass Rotary für eine erfolgreiche Zukunft Frauen und Männer, in der Mehrheit eher unter 40, mit interessanter, starker Persönlichkeit und Potenzial gerade auch aus modernen Berufsfeldern braucht. Dazu „frisch oder früh“ Pensionierte mit Erfahrungen, Netzwerken und flexibler Zeit.
Dazu ist Vielfalt das Stichwort. Im Ausschuss diskutieren wir dabei weniger die Frage „Wen brauchen wir?“ als vielmehr „Welchen Wert, welchen Anreiz bieten wir, Mitglied werden zu wollen? Wer braucht uns?“. Dafür gilt es, ein passendes und glaubwürdiges Angebot, attraktive Clubformate und Flexibilität in Bezug auf persönliches Engagement zu bieten.  

Und wie gelangt das Wissen des Ausschusses nun konkret an die Rotarier in der vordersten Reihe der Mitgliedergewinnung und -bindung: in die Distrikte und Clubs?
Im Zweimonats-Rhythmus erscheint unser Newsletter IMPULSE. Er liefert Erfahrungen, Links zu wichtigen Informationen, Best Practices und Handlungsempfehlungen wie zum Beispiel zum Nutzen von Potenzialanalysen für Clubgründungen oder detaillierte Austrittsinterviews. Dazu geben wir aktuelle Trends der strukturellen Club- und Mitgliederentwicklung weiter – regional wie auch international. Die Mitgliedschaftsbeauftragten der Distrikte sind aufgefordert, dies weiterzugeben, zugeschnitten auf den jeweiligen Distrikt.

Aber nun mal Butter bei die Fische: Klingt das nicht alles sehr theoretisch? Haben Sie keinen persönlichen Kontakt zu den Mitgliedern?
Von wegen! Wir veranstalten Mitgliedschaftsseminare und übernehmen Moderationen oder Vorträge auf
PETS, Dis­trikttrainingsversammlungen, Seminaren und auf Anfrage auch für Clubs. Aktive Information ist unser
Ziel, um Rotary noch vielfältiger, zukunftsgerechter zu machen und das Verständnis für die Bedeutung der
Mitgliedschaft für die rotarische Zukunft zu schärfen.
Parallel empfehlen wir jedem Mitglied unter my.rotary.org/de/user/register, sich bei „Mein Rotary“
anzumelden und sich mit Muße und einem Glas Rotwein auf eine informative Reise durch die Rotary-Welt zu begeben. Sie werden überrascht sein, was Rotary alles tut!

Was ist Ihr größter Wunsch, der in Erfüllung gehen sollte, um die Herausforderungen der Mitgliedschaft zu meistern?
Jedes unserer rund 55.000 Mitglieder kennt einen Menschen, jünger oder älter, Mann oder Frau, deutsch oder international, der den Charakter, das Format und die Bereitschaft zum Engagement für das Ziel von Rotary – der Dienstbereitschaft im täg­lichen Leben – hat.
Wenn wir davon nur ein Fünftel in den kommenden drei Jahren in bestehende oder neu zu gründende Clubs aufnehmen – welch einen Unterschied könnten wir erreichen in unseren Treffen, in unseren Projekten und in der Öffentlichkeit! Österreich und die Schweiz leben und zeigen dies bereits in der Anzahl ihrer Clubs und Mitglieder.
Es geht am Ende einfach ums Machen!

Das Gespräch führte Sabrina Schwab.


AUSSCHUSS IM BLICKPUNKT: Clubausbreitung und Mitgliedschaft

Wer steht hinter dem Ausschuss für Clubausbreitung und Mitgliedschaft?
Vorsitz: RC Jörg Goll, Ass. RC Yvette Grave (RI Membership Committee) und ARC Bettina Redl
Teilnehmer: Mitgliedschaftsbeauftragte der 19 deutschsprachigen Distrikte und die drei Beauftragten der drei Governor Crews

Wann und wie häufig finden die Treffen statt?
Dreimal jährlich meist in Frankfurt. Nächstes Treffen in Frankfurt am 14. April 2018. Pilot-Webinar zur Mitgliederbindung im Spätherbst 2017

Aktuelle Themen auf der Agenda:
Erfahrungsaustausch, Beispiele und Handlungsempfehlungen:
• Potenzialanalysen für Clubgründungen und Mitgliedschaftsentwicklung
• Mitgliedergewinnung und -bindung  
• Orientierung für Neumitglieder
• Flexible Club- und Meeting-Formate (Umsetzung von CoL-Beschlüssen)
• Externe Mitgliedschaftsanfragen
• Mitgliederaustritte

Welche Wissensinhalte und Werkzeuge werden über Rotary.de bereitgestellt?
• Situationsanalyse für Clubs, „Gesundheits-Check“ mit Vorschlägen zur Cluboptimierung: rotary.org/myrotary/de/document/rotary-club-health-check
• Zusammenfassung der CoL-Beschlüsse: rotary.org/myrotary/de/club-flexibility
• Wissen über Rotaract, Alumni und Young Professionals: my.rotary.org/de/exchange-ideas/club-connections/alumni
• Anmeldung für alle bei „Mein Rotary“: my.rotary.org/de
• Projekte: map.rotary.org/de/project/pages/project_showcase.aspx

Kontakt zum Ausschuss
rotarycoordinator.de@gmail.com

Erschienen in Rotary Magazin 11/2017

Rotary Magazin 11/2017

Rotary Magazin Heft 11/2017

Titelthema

Herbst einer Volkspartei

Nach dem zweitschlechtesten Ergebnis der CDU und der Niedersachsen-Wahl scheint es in der Partei zu gären. Die Probleme liegen aber nicht nur an Merkel, sie sind struktureller Natur.

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Weitere Experten
aus der Rubrik Gesellschaft

Iris Alanyali Franz Walter Christos Ikonomou Alfred Schön Hans Hugo Klein Insa Fölster

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen