Jahresbericht 2016/17 - Interact und Rotaract - aktiv!

Sowohl Interacter als auch Rotaracter unterstützen die Kauf-eins-mehr-Aktion intensiv. © IAC Furtwangen

25.07.2017

Jahresbericht 2016/17 

Interact und Rotaract - aktiv!

Ein Rückblick auf das rotarische Jahr 2016/17 - durch die Brille des „Ribdiggers“ (RIB-DGR)

„Welch ein Jahr!“ möchte ich gerne sagen  - und würde damit wohl den beiden voran gegangenen Jahren, die ich mit den Rotaractern als Beauftragter des DGR für Rotaract und Interact erleben durfte, Unrecht tun. Das große Engagement, welches von den allermeisten der nun fast 200 Rotaract-Clubs in Deutschland eingebracht wird, ist vorbildlich.

Gelungen: Der Übergang von den alten zu den neuen Rotaract NEWS

Gestartet wurde beim Rotaract-Deutschland-Komitee wieder mit einem Trainings- und Austausch-Wochenende in Lauterbach bei Eisenach. Abgeschirmt von der Welt trafen sich die 15 Distrikt-Führungsteams mit den Ressortteams des RDK Soziales, Internationales, Finanzen und Versicherung, PR- und Öffentlichkeitsarbeit, News- und Onlineredaktion, Interne Kommunikation und IT-Infrastruktur. Allein diese Führungsstruktur zeigt schon, dass hier mit Kompetenz und Sachverstand Aufgaben und Projekte auf den Weg gebracht werden, die für Rotaract und – ja, auch für Rotary – zielführend sind.

Diese Feststellung möchte ich mit einigen Beispielen untermauern:

In den letzten Jahren haben sich die KidsCamps, ausgehend von Heilbronn über das ganze Land ausgebreitet. Jeder Rotaract-Distrikt hat 2016/17 ein eigenes KidsCamp für je 50-60 Kinder ausgerichtet. Während vier bis fünf Tagen kümmern sich bei jedem Camp 25 bis 30 Rotaracter um Kinder aus benachteiligten Familien.

KidsCamps überall

Sie schenken den Kindern ihre Zeit, die heute bei vielen von uns Mangelware ist. Ist das nicht großartig?!  Alle Kinder werden von einzelnen Rotary Clubs gesponsert, pro Kind umfasst das 150-180 Euro. Danke Rotary! Das ist jedes Jahr ein Volumen von 130.000 bis 150.000 Euro!

Bei allen Rotaract Clubs und jetzt auch Interact Clubs beliebt sind die sogenannten Kauf-eins-mehr-Aktionen. Sprich: An einem belebten Einkaufssamstag stehen Rotaracter und Interacter am Eingang eines Lebensmittelmarktes. Sie bitten die Kunden, zugunsten der ortsansässigen Tafel einen haltbaren Artikel mehr zu kaufen und diesen am Ausgang abzugeben. Auch das hat sich zu einem Renner entwickelt!

Ähnlich wie bei den KidsCamps hat sich die Begeisterung für die „Deckel drauf“-Aktion entwickelt. Die Plastikdeckel von Getränkeflaschen werden dazu in Märkten und bei Festen gesammelt, Recycling-Firmen zugeführt und der Erlös an End Polio Now gespendet. Besonders Interacter sind für dieses einfache, aber wirksame Projekt zu begeistern. Denn: Mit 500 Deckeln wird eine Polio-Impfung finanziert!

Rotary, Rotaract, Interact, Aktion, KidsCamp
Wenn Rotarier, Rotaracter und Interacter zusammenwirken, wirds besonders schön und erfolgreich.

Sehr gute Arbeit hat bereits im Vorjahr das Ressort „News- und Onlineredaktion“ geleistet! Mit Hilfe des Rotary-Verlags wurde ein neues Format und Layout der Rotaract-News entwickelt. Die erste Ausgabe erschien im Juli 2016 und kam bei allen Mitgliedern bestens an.

Bei unzähligen weiteren Aktionen für gebrechliche alte Menschen, für benachteiligte und kranke Kinder, für Migranten zeigen Rotaracter und Interacter ihr Verantwortungsbewusstsein im Ehrenamt. Im Jahr 2016/17 wurde mit Unterstützung und der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Familie, Frauen, Senioren und Jugend die Doing Good Challenge durchgeführt, ein Wettbewerb, der Schüler motivieren sollte, selbst Sozialaktionen durchzuführen. Über diese Aktion sollte auch die Brücke zur rotarischen Jugend gebaut werden. Trotz noch unbefriedigender Werbung seitens Rotary und in Rotaract Clubs konnte die DGC zum Erfolg geführt werden.

Mehr Gründungen erwünscht

Ein weiteres Projekt steckt noch in den Kinderschuhen und muss unbedingt weitergeführt werden, die Gründung weiterer Rotaract und Interact Clubs. Bei den Letzteren gab es zwar in den letzten drei Jahren eine Steigerung von acht auf jetzt 32. Doch dies ist nicht ausreichend, um einen spürbaren Effekt, die Sicherung des Nachwuchses für Rotaract Clubs sicherzustellen. Hier kann man den Rotary Clubs nur raten: Bitte nutzen Sie die Begeisterungsfähigkeit junger Menschen, um soziales Engagement zu wecken und in die richtige Richtung zu lenken. Nützen Sie bitte die Rebounds zur Bildung von Keimzellen für Interact und zur Stärkung bestehender Interact und Rotaract Clubs! Die Entwicklung bei Interact führte zu einer ersten Interact-Deutschlandkonferenz im Januar 2017 in Bochum. Eine zweite wird im November in Bad Bergzabern folgen.

Gönnen Sie sich die Freude der Zusammenarbeit mit jungen Menschen! Dann muss uns um die Zukunft von Rotary in Deutschland nicht bange sein!

Robert Laschke
RIB-DGR

Rotary Magazin 1/2018

Rotary Magazin Heft 1/2018

Titelthema

Glück: Wenn alles läuft

Welche Bausteine gehören zu einem sinnvollen Dasein? Hängt es an materiellen Dingen? Was Glück bedeutet, ob man es messen kann - Definitionen und Antworten zu den Grundlagen geben führende Glücksforscher.…

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Weitere Experten
aus der Rubrik Gesellschaft

Christian Kaiser Wolfgang Grebe Uta Meyding-Lamadé Ralf Leineweber Ekkehart Pandel Kerstin Dolde

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen