https://rotary.de/kultur/foerderung-fuer-wolga-trifft-rhein-a-17362.html
Musik für den Frieden

Förderung für "Wolga trifft Rhein"

Musik für den Frieden - Förderung für
Singen und Toben im Schnee - na klar... Die Schüler des Lise-Meitner-Gymnasiums in Grenzach-Wyhlen hätten aber auch gern die Schüler aus Twer getroffen. Im letzten Dreivierteljahr war das leider nicht drin. © Musik für den Frieden

Das deutsch-russische Projekt zweier Schüler-Musikensembles musste 2020 auf Treffen und gemeinsames Musizieren verzichten. Doch es erhielt wichtige Unterstützung.

15.01.2021

Die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch fördert in Zukunft das Onlineprojekt "Musik für den Frieden - Wolga trifft Rhein", das im Distrikt 1930 bereits auf die Hilfe zahlreicher Rotarier zurückgreifen konnte und auch hier Hilfe und Anerkennung für seine völkerverbindenden und vor allem freudeschenkenden Auftritte erhielt. Das Projekt bringt Jugendliche des Lise-Meitner-Gymasiums (LMG) in Grenzach-Wyhlen und junge Leute des Jugendtheaters Premier aus Twer zusammen und wird von Rotariern der Region unterstützt.

Am 14. Januar 2021 wurde die Förderung durch die Stiftung publik gemacht. In einer Pressekonferenz mit  Teilnehmern in Russland und Deutschland berichteten Projektleiter und Schüler von den Treffen der vergangenen Jahre sowie der Vorbereitung in den Chören über das ganze Schuljahr hinweg. Großes Lob gab es von Katja Shkaruba von der Stiftung:  Dies sei nun eines der Leuchtturmprojekte ihrer Institution.

Sehen Sie hier ein Video mit den jungen Leuten aus Russland und Deutschland.