Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/querfloetistin-mit-einer-nasenspitze-vorsprung-a-14508.html
Rendsburg

Querflötistin mit einer Nasenspitze Vorsprung

Rendsburg - Querflötistin mit einer Nasenspitze Vorsprung
Levke Schulte-Ostermann (links) erhielt den Kulturpreis des RC Rendsburg-Mittelholstein von Präsidentin Heike Thürnau. © RC Rendsburg-Mittelholstein

Der RC Rendsburg-Mittelholstein hat zum dritten Mal seinen Kulturpreis verliehen, dieses Mal in der Kategorie Musik. Nach dem Fotografen Torben Weiss und der Autorin Svenja Leiber erhielt in diesem Jahr die Querflötistin Levke Schulte-Ostermann die Auszeichnung.

10.07.2019

Die Preisträgerin stammt aus der Nähe von Eckernförde. Sie studierte zunächst in Lübeck und Würzburg, bevor sie nach Berlin zu Professor Christina Fassbender wechselte. Parallel dazu absolviert sie ein Praktikum am Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt/Oder. Außerdem engagiert sie sich seit 2017 ehrenamtlich im Kinderhospizdienst des Caritas-Verbandes Berlin.

Der Preisverleihung vorausgegangen war eine erste Runde, in der eine neunköpfige Jury aus 16 regionalen Nachwuchsmusikern vier Finalisten auswählte. War dies, auch angesichts der stilistischen Bandbreite von Schlagergesang über Bluesband, Singer/Songwriter bis zu Elektro und verschiedensten klassischen Instrumenten schon schwierig genug, hier eine Spitzengruppe zu bestimmen, so wurde das Finale der vier verbliebenen jungen Künstler zu einem hochspannenden Konzertabend. Jeder Finalist präsentierte in 20 Minuten mit einem selbstgewählten Programm sein Können. Zum Einsatz in der Rendsburger Christkirche kamen außer der Querflöte auch die Geige und die große Orgel. Ein Teilnehmer performte sogar auf zwei Instrumenten.
 
Die Jury aus überregionalen Sachverständigen – darunter Vertreter des Landesmusikrates, des Landesverbandes der Musikschulen, der Hamburger Hochschule und aus im Kulturbereich tätigen oder interessierten Rotariern - hatte es angesichts eines durchgehend hervorragenden künstlerischen Niveaus zugleich schwer wie vergnüglich. Mit einer Nasenspitze Vorsprung gewann schließlich eine technisch versierte, rundum sympathische Musikerin mit einem mutigen und lebendig vorgetragenen Programm.
 
Christian Gayed