https://rotary.de/clubs/distriktberichte/wenn-rotary-wuesste-was-rotary-alles-weiss...-a-17863.html
Distrikt

Wenn Rotary wüsste, was Rotary alles weiß...

Distrikt - Wenn Rotary wüsste, was Rotary alles weiß...
Eines der ausgezeichneten Berufsdienstprojekte stammt vom Rotary Club Höxter. Nach dem Motto: „Spannende Geschichten statt spröder Vorträge“ sponsert der Club Theaterstücke zur Berufsorientierung an lokalen Schulen © Rotary Club Höxter

In einem außergewöhnlichen Distrikt-Online-Event unter der Leitung von Knut Rieniets haben Governor Anke Schewe und ihr Team zusammen mit der rotarischen Gemeinschaft für ein neues Verständnis vom Berufsdienst geworben.

01.06.2021

Die Agenda zum Thementag "Berufswelten im tiefen Wandel" am 17. April 2021 wies eine dreigeteilte Kombination von Vorträgen, virtuellen Stehtischen und einem Beauty-Contest auf. Die Veranstaltung ermöglichte den mehr als 80 Teilnehmenden rotarische Teilhabe durch "Mitwissen, Miterleben und Mitentscheiden".

Wertediskussion im Wandel

Nach einer fundierten Einführung in die berufsbezogenen Wurzeln und die Entwicklung der bei Rotary geführten Wertediskussion durch den Governanceethiker Prof. Josef Wieland (RC Konstanz-Mainau), machte der Unternehmer Prof. Michael Friebe (RC Castrop-Rauxel) in einer fast schwindelerregenden Präsentation den gesellschaftlichen Wandel spürbar. Gerhard Lögters (RC Berlin-Alexanderplatz, Arbeitskreis Werte. Bildung. Beruf des DGR) band die Vorträge gelungen zusammen bis hin zur Frage nach der heutigen Bedeutung Rotarys für die Gesellschaft.

Rotarische Werte als Marker

Unsere Mission in der sich wandelnden Berufswelt war anschließend Thema an sieben virtuellen Thementischen. Beleuchtet wurden Handwerk, Technik und Innovation, Journalismus, Pädagogik, Rechtsprechung, Kryptowährungen und die Relevanz der 4-Fragen-Probe in der Praxis. Aus jeder Gruppe übernahm ein Sprecher eine dreiminütige Zusammenfassung der Ergebnisse im Plenum, bevor es zu einem weiteren Höhepunkt der Veranstaltung kam.

15 innovative Berufsdienstprojekte

Die Stärkung des Berufsdienstes war eines der wichtigsten Anliegen im Governorjahr 2020/21, denn dies ist ein Alleinstellungsmerkmal Rotarys im Vergleich zu allen anderen Serviceclubs. Der Einladung zum Wettbewerb um wertschätzende, integrierende und innovative Projekte folgten 15 Clubs. Sie präsentierten dem begeisterten Publikum in 3-Minuten-Beiträgen einen bunten Strauß ihrer mutigen Vorhaben im Coronajahr. In zwei Schritten wählte das Publikum seine drei Favoriten. Am Ende wurde zur Freude der sechs in der Endrunde befindlichen Clubs gemeinsam entschieden, das Gesamtpreisgeld in Höhe von 6000 Euro gleichmäßig aufzuteilen. Es war in der Tat "Best Pratice" vom Feinsten, was die Teilnehmer an diesem Tag erleben durften. 

Jan Wagner
(RC Stuttgart-Solitude)


Weitere Informationen: t1p.de/dw73