https://rotary.de/gesellschaft/mehr-elan-entwickeln-a-14606.html
Im Fokus

Mehr Elan entwickeln

Im Fokus - Mehr Elan entwickeln
Rotary Coordinator Marianne Broska (Mitte) mit den beiden Assistant Coordinators © privat

Marianne Broska ist seit dem 1. Juli Rotary Coordinator und Mitgliedschaftsbeauftragte im Deutschen Governorrat.

01.08.2019

"Begeisterung entfachen“, das sieht Rotary Coordinator Marianne Broska (RC Helmstedt) als vordringliche Aufgabe in ihrem neuen Amt. Sie signalisiert das bereits mit der Auswahl ihrer beiden Assistant Coordinators: Franziska Schneider (RC Hannover-Leibniz) und Carl Philip Pöpel (RC Wolfsburg-Fallersleben) gehören zur Altersgruppe „U 40“. Gemeinsam wollen die drei mit dem Motto „Passion for Rotary“ die Clubs motivieren, Rotary nicht zwangsweise zu verjüngen, aber doch mehr Elan zu entwickeln und den vielerorts spürbaren „Dornröschenschlaf“ abzuschütteln.
Die Oberstudiendirektorin denkt dabei an ein Erlebnis aus ihrem Governorjahr 2017/18. Damals gelang es, über 60 der 78 Clubs im Distrikt 1800 für eine Baumpflanzaktion zu gewinnen, die der RI-Präsident ausgerufen hatte.

Mit Zielgruppen im Gespräch

In solchen öffentlichkeitswirksamen Projekten wie der Baumpflanzaktion sieht Broska den Schlüssel zu Rotarys Wachstumsproblem. Denn „sie stärken nicht nur das Gemeinschaftsgefühl, sondern bringen uns auch leichter mit den Zielgruppen ins Gespräch, die wir gewinnen wollen“, sagt sie.

Lesen Sie hier den Artikel "Chancen durch Umdenken" zum Thema Mitgliedergewinnung aus dem Rotary Magazin 08/2019.

Leen Sie ebenfalls: "Ein Club, der Paare aufnimmt"