https://rotary.de/gesellschaft/tag-8-internationale-zusammenarbeit-a-19896.html
Video-Tagebuch

Tag 8: Internationale Zusammenarbeit

Video-Tagebuch - Tag 8: Internationale Zusammenarbeit
Aufkleber zeigen nicht nur, dass diese Hilfe aus der rotarischen Familie kommt, sondern von überall her: hier medizinische Hilfe aus Großbritannien © Rotary Magazin

Der Redakteur des Rotary Magazins trifft rotarische Helfer und ihre Projekte an der polnisch-ukrainischen Grenze vor Ort. Diesmal in Lemberg/Lviv

10.04.2022

Rückblick

Nach über einer Woche zieht Rotary-Magazin-Redakteur Florian Quanz ein Resümee seiner Reise, denkt an wichtige Erlebnisse und Gesprächspartner zurück. Außerdem: Was er mitnimmt...

Tag 8

Wieder zurück in Polen sieht sich Rotary-Magazin-Redakteur Florian Quanz weitere Lagermöglichkeiten an und erlebt, wie gut die internationale Zusammenarbeit funktioniert.


Tag 7

Neben den Aktivitäten der Rotary Clubs wollte Rotary-Magazin-Redakteur Florian Quanz auch die Schönheit der ukrainischen Stadt Lemberg erkunden. Und erlebte prompt auch einen Bombenalarm ...


Tag 6

Ein Lager - ein Hilfstransport. Erst, wenn die Hilfsgüter weitertransportiert wurden, wird ein neuer Transport dorthin geleitet, erfuhr Rotary-Magazin-Redakteur Florian Quanz bei seinem Besuch im ukrainischen Lemberg/Lviv. Dort werden viele Lagermöglichkeiten vorgehalten, damit jede Hilfe ankommt. Toll organisiert, fand er.

Tag 6 vormittags

Rotay-Magazin-Redakteur Florian Quanz sieht sich auf der ukrainischen Seite an, wie die Hilfsgüter der Rotarier aus ganz Europa verteilt werden.

Tag 6 am Morgen

Rotary-Magazin-Redakteur Florian Quanz ist nun in die Ukraine aufgebrochen, um auch die Aktivitäten im Lemberg/Lviv kennenzulernen. Nach der unglaublichen Hilfsbereitschaft und Freundschaft der Polen will er die Arbeit ukrainischer Rotarier kennenlernen - und hat auch eine kleine Überraschung im Gepäck.


Tag 5

Florian Quanz hat sich direkt an einen Grenzübergang zur Ukraine begeben. Dort kommen noch viele, doch längst nicht mehr so viele ukrainische Flüchtlinge an wie noch vor Tagen. Doch die Szenen, die sich abspielen, sind erschütternd und berührend.


Tag 4

Auch nach den eigentlichen Hilfsaktionen treffen sich die Rotary Clubs an der polnisch-ukrainischen Grenze, um die weitere Organisation zu besprechen und Kontakt zu halten - zu weiteren Rotariern, die ebenfalls Hilfe leisten wollen. Florian Quanz war einen Abend lang dabei.

Tag 4 Vormittags

Florian Quanz traf am vierten Tag zunächst Mitglieder der beiden Rotary Clubs in Zamosc, die sich an der polnisch-ukrainischen Grenze in unglaublichem Ausmaß engagieren: Empfang, Unterbringung, Verköstigung, Versorgung mit Kleidung, Transport-Organisation...

 


Tag 3

Karin Hirsch-Gerdes vom Rotary Club Kamen ist für eine Woche an der Grenze zur Ukraine gefahren, weil sie helfen wollte. Ihr Fachgebiet ist Psychologie — ihre Hilfe ist derzeit in der Region sehr gefragt.


 Tag 2

Christian Tschiderer war 14 Stunden von Österreich nach Polen an die ukrainische Grenze gefahren. Geschafft, aber doch glücklich wohlbehalten angekommen zu sein, sprach der Rotarier vom RC Reutte-Füssen kurz mit Florian Quanz. Der Transporter, den er fuhr, war gut gefüllt mit Nudeln, Suppen, Verbandskästen und vielem mehr, was in der Ukraine derzeit dringend benötigt wird.

Tag 2 am Morgen

Florian Quanz besuchte den Rotary Club Zamosc-Ordynacki. Die Rotarier dort haben ein Lager für Hilfsgüter eingerichtet und kümmern sich um den Weitertransport. Als Florian dort war, kam gerade ein Lkw mit Hilfsgütern vom Rotary Club Sangerhausen an.


Tag 1

Ganz früh brach Florian Quanz am Tag 1 auf und versuchte, Helfer und Fahrer von Hilfskonvois an der polnisch-ukrainischen Grenze zu erreichen. Der Krieg in der Ukraine ist in Polen allgegenwärtig, lernte er bereits nach einem Tag:


Der Start

Der Krieg in der Ukraine hat eine Welle von Solidaritäts- und Hilfsaktionen entfesselt — auch bei den Rotary Clubs in Deutschland und Österreich. Was genau die Clubs tun, ob ihre Hilfstransporte ankommen, wie die Zusammenarbeit mit Rotariern in Polen funktioniert — all das recherchiert das Rotary Magazin nicht nur aus der Ferne. Redakteur Florian Quanz sieht sich vor Ort um. Hier der Start seiner Reise: