https://rotary.de/gesundheit/noch-einer-radeln-um-zu-helfen-a-12752.html
Radtour

Noch einer: Radeln, um zu helfen

Radtour - Noch einer: Radeln, um zu helfen
Will ein Riesen-Rennen für einen behinderten Jungen fahren - Thomas Jaklitsch. Er braucht dafür jede Menge Unterstützung. © privat

Für eine größere Wirkung sucht Thomas Jaklitsch nicht nur Spender, sondern auch radelnde Begleiter.

01.07.2018

Thomas Jaklitsch ist Rotarier - und er radelt um zu helfen! Seit dem Jahr 2001 fährt er Radrennen der langen Art und veranstaltet auch das älteste 24-Stunde-Event in Österreich. 24 Stunden und Tausende Kilometer am Stück mit unzähligen Höhenmetern, viele davon wurden belohnt mit einem Platz auf dem Podium oder sogar einem Sieg. - Wie man das schafft?

Thomas Jaklitsch schafft es, indem er solche Grenzgänge einem höheren Zweck widmet. Nach seinem Unfalljahr 2016 radelte er 2017 für Kinder- und Jugendhilfeprojekte und konnte so beim Comebackrennen "UtraradWM Glocknerman" über 1.008 Kilometer mit insgesamt 18.000 Höhenmetern auf dem 5. Platz beenden. 504 Euro, also 50 Cent pro Kilometer, konnte der Radler vom Rotary Club Voitsberg-Köflach nun dem Kinderprojekt "Zsamm gescheit kochen" spenden.

Race across Europe, Thomas Jaklitsch, Österreich, RC Voitsberg-Koflach
Die Strecke quer durch Europa

Und die nächste Herausforderung ist bereits in der Pipeline: Als Ehemann mit 3 Kindern und Vollzeitbeschäftigter möchte er aufzeigen, dass Leistungssport auch als Nicht-Profi möglich ist. Er will der erste Mensch sein, der das Race Across Europe (seit 2015 als Rennen durchgeführt), von Boulogne-sur-Mer bis nach Gibraltar nonstop absolviert: fast 5.000 Kilometer und nahezu 50.000 Höhenmeter - für Noah, einen 13-jährigen behinderten steirischen Buben, der seit seiner Geburt im Rollstuhl sitzt.

Das Ziel des Rotary Club Voitsberg-Köflach ist es, dabei jeden Kilometer der Strecke von den Ardennen, durch Deutschland, Österreich, Slowenien, Italien, Frankreich und Spanien mit mindestens einem Euro für den Buben zu erradeln. Wer unterstützen möchte, bitte direkte Kilometerspenden an den Rotary Club Voitsberg-Köflach. Mehr Informationen über den Mentalcoach, das Projekt und Spendenmöglichkeit unter: www.sportcoaching.net

Das europäische Pendant zum RAAM, startet am 2. Juli 2018 - hoffentlich mit Ihnen gemeinsam! Denn Thomas Jaklitsch radelt, und rotarische Freunde begleiten. 

 

Geplant ist, die knapp 5.000 Kilometer und fast 50.000 Höhenmeter in maximal 12 Tagen quer durch Europa zu radeln, um das Leben von Noah Gassner lebenswerter zu machen!

Begeistert sein und gleichzeitig helfen, darum bittet nun der RC Voitsberg-Köflach. "Seien wir wirksam präsent! Unterstützen Sie uns und radeln wir gemeinsam!" - Außerdem kann jeder Interessierte die Tour auch auf Facebook verfolgen. 

Direkte Kilometerspenden für Noah bitte an Rotary Voitsberg-Köflach: AT34 3848 7001 0000 0711, Raiffeisenbank Lipizzanerheimat, Spendenbestätigung wird zugesandt, Infos über www.sportcoaching.net und www.rc-vk.at 

Thomas Jaklitsch, Tel: +43 (0) 660/21 52 217, tj@sportcoaching.net, www.sportcoaching.net, www.rc-vk.at, www.radtrophy.com