Anzeige
https://rotary.de/gesundheit/polio-newsletter-gefahr-nicht-unterschaetzen-a-14043.html
Aktuell

Polio-Newsletter: Gefahr nicht unterschätzen

Aktuell - Polio-Newsletter: Gefahr nicht unterschätzen
© Rotary International

Die Impfraten fallen und daher sind 25 Länder in der ganzen Welt inzwischen wieder unter Beobachtung wegen gehäufter Polio-Infektionen.

06.04.2019

Neben Afghanistan und Pakistan, wo gerade große Kampagnen laufen, um selbst entlegene Bergregionen mit Impfteams zu erreichen, tritt das Polio-Virus auch in anderen Ländern wieder auf. Daher sind inzwischen 25 Länder wieder anfällig für wilde Polio-Viren. In manchen Gegenden fehlt auch die entsprechende medizinische Infrastruktur. Die gefährdeten Länder benennt der aktuelle Polio-Newsletter.

Wegen dieser Entwicklungen muss das Engagement im Kampf gegen die Kinderlähmung hoch bleiben. Hans Pfarr, der Polio-Verantwortliche hierzulande, ruft deshalb erneut zu Spenden auf , die durch die DDF-Mittel mit 50 Prozent und die Gates-Stiftung mit 200 Prozent gefördert werden.  Bei der Convention in Hamburg soll auch für Polio-Aktionen geworben werden. Wenn eine Großspende bei der Convention zusammenkäme - das wäre das richtige Signal, so Pfarr.

Der Kampf gegen die Kinderlähmung ist also noch lange nicht dabei. Deshalb sind Impfteams nötiger denn je. Und die Diskussionen über "Impfen oder nicht" sollten nicht beiseite geschoben werden. Wer eine eigene Deckel-Sammel-Station in seinem Umfeld einrichten will, findet auch eine Polio-Box zum Nachbauen. Damit es nicht an den richtigen Sammelbehältnissen fehlt, wenn Menschen die Aktion "DEckel drauf" gegen Polio unterstützen wollen. Mehr dazu - und natürlich die Bauanleitung für die Box - gibt es im April-Newsletter von End Polio Now