https://rotary.de/panorama/global-grants-a-5930.html
Gut zu wissen

Global Grants

Gut zu wissen - Global Grants
Erfolgreicher Matching Grant: Hier werden junge Brasilianer zu Elektrikern ausgebildet

06.07.2012

Rotary Foundation Global Grants unterstützen größere, internationale Aktivitäten mit nachhaltigen Ergebnissen in mindestens einem der sechs Schwerpunktbereiche . Dabei steht es den Clubs und Distrikten offen, ob sie ihre eigenen Global Grants-Aktivitäten entwerfen wollen oder ob sie Global Grants-Pakete unterstützen wollen, die von der Rotary Foundation und deren strategischen Partnern entwickelt wurden.

Von Clubs und Distrikten entwickelte Global Grants 

Um Global Grants-Aktivitäten zu fördern, können Clubs und Distrikte entweder District Designated Fund (DDF)-Mittel  oder Bar-Beiträge nutzen, welche dann von der Foundation ergänzt werden. Bei der Entwicklung von Aktivitäten, die durch Grants gefördert werden, sollten Clubs und Distrikte Folgendes beachten: 

  • Die Aktivitäten müssen nachhaltig  und messbar sein. Folgende Fragen können helfen, dies abzuwägen:
    • ??Wie profitiert ein ausgewähltes Gemeinwesen von einem Projekt, nachdem die Mittel des Grants ausgegeben wurden?
    • Inwiefern trägt das Studium eines Stipendiaten zur Unterstützung eines oder mehrerer der sechs Schwerpunktbereiche bei?
    • Inwiefern ist ein Berufstrainingsteam-Projekt dem teilnehmenden Team oder der Gemeinde, die davon profitiert, nützlich?
  • Die Aktivitäten sollten tatsächlich bestehende Bedürfnisse in einem Gemeinwesen erfüllen. Hilfsmittel zur Bestandsaufnahme in einem Gemeinwesen  helfen dabei tatsächliche Bedürfnisse abzuschätzen. 
  • Global Grants müssen von zwei Rotary Clubs oder Distrikten gemeinsam unterstützt werden: durch einen gastgebenden Partnerclub in dem Land, in dem die Aktivität stattfindet und durch einen internationalen Partner aus einem anderen Land. Beide Partner müssen zudem Teilnehmer am Future Vision Pilotprogramm sein.
  • Beide Partner müssen sich aktiv in die Planung und Umsetzung aller Global Grants-Projekte einbringen. Dazu zählt, dass sie sich während des gesamten Prozesses regelmäßig austauschen und Pläne zu den geteilten Verantwortlichkeiten entwickeln.

Finanzierung

Die Mindestbezuschussung aus dem Weltfonds beträgt für ein Global Grant, egal um welche Art von Aktivität es sich handelt, 15.000 USD. Die Mindestfinanzierung für Global Grants-Aktivitäten beträgt daher folglich 30.000 USD. DDF-Beiträge werden zu 100 Prozent, Bar-Beiträge zu 50 Prozent aus dem Weltfonds beszuschusst.

Geschäftszyklus 

Anträge auf Rotary Foundation Global Grants werden während des gesamten Jahres laufend angenommen. Gestellt werden kann der Antrag über den Mitgliederzutritt . Zusätzlich erforderliche Unterlagen zu Stipendienprogrammen  und Berufstrainingsteams  müssen von nicht-rotarischen Teilnehmern selbst ausgefüllt werden; die ausgefüllten Unterlagen reichen schließlich die Grant-Sponsoren elektronisch ein.


Projektvorschlag
Vor einer Antragstellung reichen Clubs und Distrikte, die ihre eigenen Global Grants-Projekte entwickeln, online einen kurzen Projektvorschlag ein. Darin sollte das Ziel des Projekts enthalten sein sowie eine Erklärung, wie es in einen der sechs Schwerpunktbereiche fällt. Durch diesen ersten Schritt bei der Grant-Antragstellung soll eine hohe Genehmigungsrate erreicht werden.


Antrag
Sobald der Projektvorschlag angenommen wurde, kann ein Online-Antrag eingereicht werden, in dem die Foundation noch genauer über das geplante Grant-Projekt und das hierzu benötigte Budget informiert wird. (Je nach Höhe der beantragten Mittel oder dem Umfang des Projekts, kann die Foundation noch weitere Informationen verlangen). Anträge auf Weltfonds-Mittel über 100.000 USD werden vom Kuratorium vierteljährlich geprüft. Daten:

Komplette Anträge, die zum

  • 1. Juni eingehen, werden vom Kuratorium im September geprüft
  • 1. Oktober eingehen, werden im Januar geprüft
  • 1. Dezember eingehen, werden bis März geprüft
  • 1. Februar eingehen, werden bis Mai geprüft.  

Auszahlung
Nachdem ein Antrag durch die Foundation genehmigt wurde, beide Sponsoren eine Übereinkunft unterzeichnet haben und alle geforderten Bar-Beiträge geleistet wurden, nimmt die Foundation eine Auszahlung der ergänzenden Finanzierungsmittel vor.

Rechenschaftsberichte 
Nach Erhalt der ersten Zahlung reichen die Projekt-Sponsoren alle 12 Monate bei der Foundation einen Bericht zu messbaren Erfolgsergebnissen des umgesetzten Projekts ein. Nachdem alle Mittel ausgegeben wurden und die Ziele des Projekts erreicht wurden, muss zudem ein Abschlussbericht erstellt und eingereicht werden.

Arten von Aktivitäten

Durch Global Grants kann eine Vielzahl von Aktivitäten unterstützt werden, die die Bedürfnisse ausgewählter Gemeinwesen oder Teilnehmer decken. Voraussetzung für alle Aktivitäten ist jedoch, dass sie die  Bestimmungen für District Grants und Global Grants der Rotary Foundation  erfüllen. Durch die neue Grant-Struktur erhalten Clubs und Distrikte mehr Flexibilität bei der Entwicklung von Grants, die den  Auftrag der Rotary Foundation  in den sechs Schwerpunktbereichen erfüllen sollen.

Humanitäre Projekte

Global Grants können für humanitäre Projekte eingesetzt werden, wenn dadurch

 

  • die Ziele eines oder mehrerer der sechs Schwerpunktbereiche erfüllt werden.
  • messbare Ergebnisse in einem unterstützten Gemeinwesen erzielt werden.
  • nachhaltige Ergebnisse erzielt werden können, die auch weiterbestehen, wenn die Mittel des Grands aufgebraucht sind.
  • tatsächlich bestehende Bedürfnisse in einem Gemeinwesen gedeckt werden.
  • Gemeinwesen ganzheitlich geholfen wird.

Stipendien

Global Grants können für die Unterstützung akademischer Studien eingesetzt werden, wenn dadurch
  • Graduierten-Studien unterstützt werden, die in einen oder mehrere der sechs Schwerpunktbereiche fallen.
  • Studien unterstützt werden, die zwischen einem und vier Studienjahren dauern.
  • Studierende unterstützt werden, die von dem Distrikt eines internationalen Partners in den Disrikt eines gastgebenden Partners reisen.
Berufstrainingsmöglichkeiten
Global Grants können auch zur Unterstützung von Berufstrainingsteams eingesetzt werden. Teilnehmer an diesen Teams sind Berufsfachkräfte, die ins Ausland reisen, um sich auf ihrem Fachgebiet weiterzubilden oder selbst Fachkräfte vor Ort zu schulen. Sie
  • können dem Berufstrainingsteam selbst oder einem Gemeinwesen zur Weiterbildung dienen.
  • können im Rahmen eines humanitären Projekts oder Stipendiums umgesetzt werden. 
  • können aus Teilnehmern verschiedener Berufsgruppen bestehen, müssen jedoch ein vorher bestimmtes Ziel erfüllen, das in einen der sechs Schwerpunktbereiche fällt.
  • müssen aus mindestens einem Rotarier, der die Gruppe leitet, und drei nicht-rotarischen Team-Mitgliedern bestehen. Eine Begrenzung der Gruppengröße besteht nicht.
  • haben keinerlei Beschränkungen was das Alter der Teilnehmer oder die Dauer des Trainings betrifft.
  • ermöglichen es pro Grant einem oder mehreren Teams zu verreisen.

Quelle: Rotary International


Weitere Informationen