Junge Rotary-Partner - Rotaract gedeiht, Interact wächstFotostrecke: Die Deuko 2015 in Augsburg

Die RDK-Vorsitzenden Tobias Häcker (2014-15) vom RAC Prenzlau, links u. Alexander Hoffmann (2015-16) vom RAC Karlsruhe, rechts © privat

01.07.2015

Junge Rotary-Partner 

Rotaract gedeiht, Interact wächst

Bei drei RDK-Sitzungen, einem DETS und der DeuKo zeigten die Rotaracter mehr als deutlich, was das heißt!

Natürlich müssen Begriffe wie diese erklärt werden. Der Gebrauch von Abkürzungen ohne Erläuterung kostet beim RDK 0,50 EUR in die Spendenkasse.

RDK heißt „Rotaract Deutschland Komitee“. Das muss man sich vorstellen wie den DGR (Deutscher Governorrat) im Rotaract-Format. Wer gehört dazu? Jeder Rotaract-Distrikt (identisch mit Rotary) hat einen Distriktsprecher, der /die wiederum 2-3 Assistant-Distriktsprecher. Wenigstens eine(r) dieser Crew nimmt an jeder RDK-Sitzung teil. Daneben gibt es wie auch in einem Rotary-Club oder –Distrikt Spezialisten, deren Aufgabe es ist, den Clubs bei Ihren Aktionen und Projekten gezielte Hilfestellung und Beratung zu geben. Sie werden „Ressorts“ genannt mit einem Sprecher und wiederum ihren Teammitgliedern. Nicht aus Versehen ist auf jeder T-Shirt-Rückenseite „Teamplayer“ aufgedruckt. Folgende Ressorts sorgen für reibungslose Abläufe: Soziales, Internationales, Finanzen und Versicherung, Öffentlichkeitsarbeit, News- & Onlineredaktion, Interne Kommunikation und IT- Infrastruktur. Der amtierende Vorsitzende beruft außerdem Beisitzer. Im Jahr 2014-15 waren das die Beisitzer für Sekretärsaufgaben, Datenschutz, Kreativitäts- und Persönlichkeitsentwicklung sowie für Interact. Der RIB-DGR (Rotaract-Interact-Beauftragter des DGR) nimmt zwar als nicht stimmberechtigtes Mitglied, aber mit viel Freude an den jährlich 3 RDK-Sitzungen teil.

Mehr Zusammenarbeit mit ROTEX

Im Jahr 2014-15 trafen sich die Mitglieder des RDK in den Jugendherbergen von Osnabrück, Augsburg und Cottbus. Es würde jede Platzvorgabe der Redaktion sprengen, wollte man alle besprochenen Themen wiedergeben. Daher nur einige wichtige Beispiele: Vorbereitung der Deuko in Augsburg, Verbesserung der Zusammenarbeit mit ROTEX (ehemalige Outbounds, also Rotary-Austauschschüler), Marke Rotaract, Bericht vom Rotary-Institut in Berlin durch RID Holger Knaack, der RI-Convention in Sydney und der Interrota in Kanada, Vorstellung von Interact, Shelterbox, Rotary-E-Clubs (Idee und Struktur), rotarisches Werteverständnis anhand der 4-Fragen-Probe, RNR (Rotary Nachwuchs Rotaract). Dazu kamen bei jeder Sitzung die aktuellen Berichte aus allen Distrikten und über die Arbeit in den Ressorts. Workshops, die bei Rotaract Zielspiele heißen, zu diversen Themen ergänzen das Programm.

"Ich würde mir wünschen, dass Rotarier, die gegenüber Rotaract eher skeptisch eingestellt sind, erleben könnten, mit welcher Kompetenz, Ernsthaftigkeit und mit welchem Engagement sich die Teilnehmer hier einbringen. So manches Vorurteil könnte danach ad acta gelegt werden", sagt Robert Laschke, beim DGR Beauftragter für Rotaract und Interact.

Wie für kommende Rotary-Präsidenten das PETS und für künftige Governor das GETS, so haben die Rotaracter eine ähnliche Veranstaltung zur Schulung der neuen Distrikt-Führungsteams, das sog. DETS (Distriktteam Elect Training-Seminar). Organisiert vom RDK-Führungsteam fand es vom 15.-17.05.2015 in Rotenburg a. d. Fulda statt. Hier erfuhren die in ihren Distrikten neu gewählten Distriktsprecher-Teams alles über die mögliche Unterstützung der Ressorts und bekamen Tipps, wie sie ihre neue Aufgabe meistern können.

Konferenz in Augsburg

Last but not least ein kurzer Rückblick auf die DeuKo, die Deutschland-Konferenz von Rotaract vom 27.-29.03.2015 im Kongresszentrum in Augsburg. Nicht nur wegen den vielen interessanten Informationen über Rotaract und die gesamte Rotary-Organisation, die dort präsentiert werden, ist dieses Event besonders gefragt. Dort erfolgt die Wahl des neuen RDK-Vorsitzenden (2015-16 Alexander Hoffmann vom RAC Karlsruhe), die Wahlen der Ressortmitglieder, der nächsten Bundessozialaktion (Rucksäcke voll mit brauchbaren Artikeln für Kinder und Jugendliche in Afrika), des Best Act (Beste Sozialaktion eines RAC oder Distriktes im letzten Jahr, 1. Preis für den D 1870 für ein Abwasserprojekt in Moldavien)und des Best Picture Award (Titelfotos für die RotaractNEWS).

Als besonderes Highlight empfanden alle Zuhörer sicherlich die Festansprache des Business-Experten Hermann Scherer. Er lieferte auf rhetorisch brillante Art die Antworten zu der Feststellung „Warum manche lebenslang Chancen suchen – und andere sie täglich nutzen!“ Natürlich hat jede DeuKo ein eingeplantes zweites Highlight, den Galaball am Samstagabend. Er bot den Rotaractern die Chance, sich „diszipliniert auszutoben“ und mit anderen Rotaractern aus ganz Deutschland und Gästen aus dem Ausland neue Freundschaften zu schließen.

Sehr spannend erlebte man wieder mal die Wahl des Austragungsortes für die nächste DeuKo. Beide Bewerbungen des RAC Witten-Wetter-Ruhrtal und des RAC Braunschweig waren ausgesprochen professionell vorbereitet und machten die Wahl schwer. Aber nur einer kann gewinnen. Daher treffen sich die Rotaracter 2016 in Braunschweig. Dort werden sie „Mit den Löwen brüllen und mit den Wölfen tanzen“, so das Motto der DeuKo 2016. Übrigens: Rotarier sind bei jeder DeuKo gern gesehene Gäste!

Interact Clubs

Eine wichtige Entwicklung dieses Jahres war die Vermehrung der bisher bestehenden Interact-Clubs (14-18 Jahre). Die zum Ende 2014-15 bestehenden 9 Clubs konnten auf 18 verdoppelt werden. Das ist ein netter Erfolg, der aber noch weit von dem Ziel des amtierenden RIB-DGR entfernt liegt. Seine Vision liegt bei 150 Clubs für das Jahr 2016-17. Das kann nur gelingen, wenn viele Rotary-Clubs mit ihm erkennen, dass die Gründung von Interact-Clubs in Deutschland zu einer nachhaltigen Stärkung von Rotaract führen wird. Er bittet daher alle Rotarier, sich für die Jugendarbeit bei Rotary einzubringen. Oder wie Hermann Scherer es sagt: „Gehen Sie raus und zünden Sie die Welt an!“ Eine Hilfe bei der Suche nach Neu-Interactern bietet der neue Interact-Flyer, der beim Rotary-Verlag zu beziehen ist. Nichts macht so viel Freude und hat eine so nachhaltige Wirkung wie die Motivation junger Menschen!

Robert Laschke, RIB-DGR, RC Furtwangen-Triberg

Erschienen in Rotary Magazin

Rotary Magazin 12/2016

Rotary Magazin Heft 12/2016

Titelthema

Aufstand gegen die Globalisierung

Die Wahl Donald Trumps zum 45. Präsidenten der USA kann schon jetzt als historisch gelten. Im Rotary Magazin werden die Ursachen der Entscheidung hinterfragt – und was der Ausgang der US-Präsidentenwahl…

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Weitere Experten
aus der Rubrik Panorama

Annette Alt Thomas Kruchem René Nehring Martin Mosebach Christian Kaiser Erhard Busek

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen