https://rotary.de/rotary-ist-eine-liebesgeschichte-a-2943.html
Foundationbotschaft

»?Rotary ist eine Liebesgeschichte?«

Foundationbotschaft - »?Rotary ist eine Liebesgeschichte?«
Wilf Wilkinson, Vorsitzender der Foundation Trustees © Rotary International

Wilf Wilkinson13.04.2013

Während meiner Amtszeit als RI-Präsident sagte ich einmal, dass Rotary eine Liebesgeschichte sei, in der Menschen in Freundschaft zusammenkämen, um Gutes zu tun in der Welt. Während meiner Jahre bei Rotary habe ich eins ums andere Mal erleben dürfen, wie Menschen, Familien und Gemeinwesen durch Rotary geholfen wurde, auf eigenen Beinen zu stehen. Zum großen Teil waren es die Clubs, die auf die Notstände aufmerksam geworden waren und beschlossen, helfend aktiv zu werden.

Auch der April bietet wieder viele Gelegenheiten zum Innehalten und Aktivwerden. Wir begehen den Internationalen Tag für Aufklärung über Minengefahr, den Weltgesundheitstag und den Tag der Erde (Earth Day). Alle diese Aktionstage passen auch zu unseren sechs Schwerpunktbereichen, was mich zu dem Schluss führt, dass wir alle uns an diesen Tagen engagieren sollten. Der April ist bei Rotary aber auch der Magazine Month, also der Monat, in dem wir unseren Regionalzeitschriften besondere Beachtung schenken. Sie dienen nicht nur uns als Mitgliedern, sondern sie erzählen auch der Welt, wer wir sind, und stellen damit eine wichtige Funktion dar, die unsere fortgesetzte Unterstützung verdient. Und wie hängt das alles mit unserer Rotary Foundation zusammen? Nun, nur wenige Initiativen kommen ganz ohne Geld aus. Ihre Foundation kann oft helfen, sei es mit District Grants oder einem größeren Global-Grant-Projekt. Ihre Spenden an die Foundation stellen die Grundlage dafür dar, dass die Mitglieder eines Clubs ihre Vorstellungen des Dienstes am Mitmenschen umsetzen können. Es ist mein Ziel, bei der RI Convention in Lissabon verkünden zu können, dass jedes Mitglied im Rotary-Jahr 2012/13 etwas dazu beigetragen hat.

Darf ich auf Sie zählen?