https://rotary.de/soziales/live-diskussion-am-weltfahrradtag-a-16109.html
Fellowship Cycling to Serve

Live-Diskussion am Weltfahrradtag

Fellowship Cycling to Serve - Live-Diskussion am Weltfahrradtag
Notfall-Mediziner und Schwangerschaftshelferinnen können in Afrika mithilfe von Fahrrädern in die abgelegensten Dörfer kommen. © Matt Pierce/World Bicycle Relief

Per Zoom diskutieren Rotarier, wie ein Zweirad in manchen Weltregionen das Leben komplett ändern kann - auch in Corona-Zeiten.

27.05.2020

Die rotarische Fellowship der Radfahrer Cycling to Serve lädt am Weltfahrradtag zu Live Diskussion ins Internet. Am 3. Juni soll es um 19 Uhr im Austausch mit rotarischen Freunden um die Frage gehen: Ist das Fahrrad ein Wachstumsmotor mit Pedalantrieb für nachhaltige Entwicklung?

2020, world bicycle relief, cycling to serve, fellowship, afrika, fahrrad
EINLADUNG: Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie auf das Bild.

Die rotarischen Radfahrer haben dazu

  • Margreth Eiden-Götten, Rotary Club Trier-Hochwald
  • Juana Gräter, Fundraising Managerin World Bicycle Relief gGmbH
  • Kristina Jasiunaite, Geschäftsführerin World Bicycle Relief gGmbH
  • Uwe Simon, Rotary Fellowship Cycling to Serve

eingeladen. Denn klar ist: Die Bedeutung des Fahrrades kann in manchen Regionen dieser Erde gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Denn es ist nicht etwa Sportgerät oder Freizeit-Fortbewegungsmittel, sondern ein essenzielles Hilfsmittel, das Leben sichert und Chancen eröffnet.

Link zur Registrierung

Seien Sie dabei und diskutieren Sie mit, die einfache Anmeldung reicht.

Für mehr Informationen sehen Sie hier einen Rückblick der Initiative World Bicycle Relief auf das Jahr 2018 und zu Aktivitäten der Organisation während der Corona-Krise.