Anzeige
https://rotary.de/bildung/buecher-fuers-leben-a-13865.html
Auf einen Blick

Bücher fürs Leben

Auf einen Blick - Bücher fürs Leben
Über 50.000 Kinder förderten allein die Rotary Clubs Aachen Land, Herzogtum Lauenburg-Mölln und Bonn-Rheinbach. © Martin Künsting

Lesen lernen – leben lernen (4-L oder LLLL) heißt das große rotarische Projekt, das 2004 begann und mittlerweile in allen deutschen Distrikten etabliert ist.

01.03.2019

Den Anfang machte „Spaß im Zirkus Tamtini“: Mit 279.912 Exemplaren sowie zig Tausenden Klassensätzen anderer Dauerbrenner wie „Hamsteralarm“ und „Zugmaus“ haben Rotary Clubs das Leseverständnis deutscher Grund- und Sekundarschüler bis zum Sommer 2018 gefördert. Danach wurde das Programm überarbeitet, da Schüler und Lehrer nach 14 Jahren manche Titel nicht mehr als zeitgemäß empfanden. Nun haben Clubs sieben neue Titel zur Auswahl, sie entstanden unter engagierter Mitwirkung von Schülern. Mittlerweile freut sich Helmut Falter (Rotary Club ­Aachen-Frankenburg), Initiator von 4-L, darauf, noch innerhalb dieses Jahres die „Eine-Million-Marke“ zu knacken, Ende letzten Jahres kamen alle 15 deutschen Distrikte zusammen auf etwas über 914.953 Bücher. Auch in Österreich unterstützen viele Clubs das Lesen- und Schreibenlernen, zum Beispiel mit einer Schreibwerkstatt für Kinder (RC Weiz).

Mehr Statistik unter: rotary.de/mitglieder_service/mitglieder_statistik