https://rotary.de/bildung/rc-heide-finanziert-integrationsprojekt-der-kita-morgenstern-a-10888.html
Aktuell

RC Heide finanziert Integrationsprojekt der Kita Morgenstern

Aktuell - RC Heide finanziert  Integrationsprojekt der Kita Morgenstern

Ägyptische Mitarbeiterin soll Sprachbarrieren aufheben.

26.06.2017

Seit einigen Jahren schon unterstützt der Rotary Club Heide die Kindertagesstätte Morgenstern im Heider Stadtteil Butendiek  - zum Beispiel mit Fördergeld und personellem Engagement beim Vorlesen und kleinen physikalischen Experimenten.

Jetzt ermöglicht der Serviceclub die Einstellung einer Mitarbeiterin zum neuen Kita-Jahr (ab 1. August). Ihre Aufgabe: Sie soll die bereits in der Kita tätige Sprachförderkraft unterstützen, insbesondere im Umgang mit Kindern und Eltern aus dem arabischen Sprachraum. Die gebürtige Ägypterin Nermin Mohamed (38) freut sich riesig auf diese Aufgabe.

Kultur, Religion, Lebensweise, und natürlich der Erziehungsstil – es gibt unzählige Quellen für Missverständnisse. „Wegen der Sprachbarrieren und der kulturellen Unterschiede ist es mitunter schwierig, eine Beziehung zu Kindern und ihren Eltern aus dem arabischen Sprachraum aufzubauen“, sagt Anja Hamann, Sprachfachkraft der Kita. So habe jüngst eine Mutter eine Erzieherin gefragt: „Warum mögen Sie mein Kind nicht?“ Die Eltern waren es aus ihrer Familie nicht gewohnt, dass Kinder möglichst früh zur Selbstständigkeit angeleitet werden. Im Gespräch mit der Kita-Mitarbeiterin ließ sich dieses Missverständnis ausräumen.

Verständigungsschwierigkeiten beheben

Künftig soll Nermin Mohamed die Erzieherinnen in solchen Fällen unterstützen. Dabei geht es um die Arbeit mit den Kindern, aber auch Gespräche mit den Eltern und regelmäßige Angebote zum Austausch – beispielsweise über Ernährungs- und Erziehungsfragen. Sie lebt mit ihrer Familie seit acht Jahren in Deutschland, eines ihrer Kinder besucht selbst die Kita Morgenstern.

Die Leiterin der Kita, Manuela Spitzbarth, ist dankbar für die Unterstützung der Heider Rotarier: „Nermin Mohamed soll Bindeglied sein zwischen Eltern, Kindern und Erzieherinnen. Diese Hilfe ist für uns sehr wichtig.“ Sie und ihr Team haben bereits viele Erfahrungen mit diesem Thema – die Morgenstern-Kita ist seit 2012 anerkannte Sprachkita. Rund 140 Kinder zwischen einem und sechs Jahren besuchen die acht Gruppen, etwa ein Drittel der Kinder hat einen so genannten Migrationshintergrund.

Nicht nur Rotarier, sondern auch Freunde und Foundation überzeugt

Die neue Halbtagstelle ist für ein Jahr finanziert. Möglich wird dies durch eine Spende des Rotary Clubs Heide in Höhe von 15.000 Euro. Die Mittel stammen aus dem Getränkeverkauf der Rotarier beim Heider Marktfrieden, von der Rotary Foundation und von Sponsoren. Treibende Kraft ist Clubmeister Prof. Dr. Reiner Nawrath, der schon seit mehreren Jahren den Einsatz rotarischer Senioren in der Kita koordiniert.

“Es war gar nicht so schwer, den Club und unsere Foundation und dazu noch eine Reihe regionaler Unternehmen von unserem Projekt zu überzeugen und zu einer Spende zu motivieren“, so Nawrath beim Besuch in der Kita. „Nun ja, es mussten schon einige Klinken geputzt  werden, um die Summe zusammenzubekommen.“, ergänzt schmunzelnd der Präsident des RC Heide, Prof. Dr. Hans-Jürgen Block.

„Die Mitglieder unseres Clubs, die sich hier persönlich engagieren, machen diese Hilfe bei der Erziehungsarbeit der Kita gerne. Und mit dem neuen zusätzlichen Projekt gibt es eine weitere wirksame Unterstützung der herausfordernden Integrationsarbeit der Erzieherinnen, die für unsere Gesellschaft so wichtig ist.“

RC Heide