https://rotary.de/clubs/distriktberichte/clubs-spenden-15.000-euro-fuer-beduerftige-a-16021.html
Hannover

Clubs spenden 15.000 Euro für Bedürftige

Hannover - Clubs spenden 15.000 Euro für Bedürftige
Symbolischer Moment in besonderen Zeiten und mit dem gebotenen Abstand: (von links) Assistant Governor Michael Koch, Ronald Clark, Incoming Präsident RC Hannover-Luisenhof, Karin Makrygiannis, 2. Vorsitzende der Obdachlosenhilfe Hannover, und Mario Cordes, Gründer und Vorsitzender der Obdachlosenhilfe Hannover, engagieren sich gemeinsam. © Martina Lenk

Über 700 Rotarier der Stadt Hannover haben gemeinsam binnen kürzester Zeit 15.000 Euro aufgebracht, um Bedürftigen zu helfen.

20.05.2020

Bis zu 4000 Wohnungslose leben in Hannover, und etliche Menschen leben zudem in Altersarmut. Sie haben es in Lockdown-Zeiten besonders schwer: kein Straßenzeitungsverkauf, keine Pfandflaschen, kein helfender Groschen in der Fußgängerzone. Die Rotarier der Stadt haben binnen kürzester Zeit 15.000 Euro aufgebracht, um diesen Menschen zu helfen.

Neun rotarische Clubs der Stadt Hannover plus Rotaract haben sich binnen drei Wochen zusammengeschlossen und diese Summe gespendet. Die Idee war so einfach wie genial: Da die persönlichen Meetings ausfallen oder in vielen Clubs als Videokonferenzen stattfinden, muss kein Frühstück, Mittag oder Abendessen mehr bezahlt werden. Mit diesem Geld könnte der Hunger anderer gestillt werden, so der Gedanke.

Assistant Govenor Michael Koch (RC Hannover-Eilenriede) ist begeistert: "Rotary engagiert sich lokal wie global, aber diese Aktion in dieser Kürze und Entschlossenheit der Clubs ist schon bemerkenswert und zeigt, was die rotarische Gemeinschaft für die Gesellschaft leisten kann." Eine weitere Besonderheit ist, dass die Aktion von den incoming Präsidenten für das Jahr 2020/2021 initiiert wurde.

Für den Verein Obdachlosenhilfe Hannover e.V. ist diese Spende mehr als willkommen, denn viele Tafeln mussten wegen der Pandemie schließen. Die Menschen, die sich bisher dort versorgten, strömen nun zu den vier Ausgabestationen des Vereins.  Mario Cordes, Gründer und Vorsitzender des Vereins ist dankbar für die Spende: "Ich habe wegen der Corona-Situation allein in den letzten sechs Wochen zu den Spenden Essen für 25.000 Euro dazu kaufen müssen, weil so viele Menschen mehr kamen." Außerdem schlügen die gesonderten Anforderungen für den Infektionsschutz zu Buche. Die überwiegend älteren und teilweise gehbehinderten Menschen sind dankbar für einen heißen Kaffee, eine warme Suppe und etwas Obst.

Die Rotarier in Lehrte und Burgdorf haben sich der Aktion in Hannover angeschlossen und 5000 Euro für Bedürftige vor Ort aufgebracht.

Martina Lenk