https://rotary.de/clubs/distriktberichte/dritter-kulinarischer-kulturabend-a-8436.html
RC Wuppertal-Bergisch Land

Dritter kulinarischer Kulturabend

RC Wuppertal-Bergisch Land - Dritter kulinarischer Kulturabend
Der kulinarische Kulturabend "Kaminhoch2“ erbrachte 10.000 Euro für die Wuppertaler "Akademie der inklusiven Künste e.V." © Uwe Schinkel & Malik Karaca

Ein kulinarischer Kulturabend erbrachte für die Wuppertaler "Akademie der inklusiven Künste e.V." einen Spendenerlös von 10.000 Euro. Die Akademie hilft behinderten Menschen, zusammen mit nicht behinderten eine professionelle Theaterausbildung zu absolvieren und Theaterklassiker auf die Bühne zu bringen. Im Rahmen der Veranstaltung wurden Auszüge aus Büchners "Leonce und Lena" gespielt.

Jan Vetter16.01.2016

Kaminhoch2, das ist der Titel einer Wohltätigkeitsveranstaltung, mit welcher der Rotary Club Wuppertal-Bergisch Land die rotarische Tradition des Kaminabends auf eine neue Ebene hob - und das nun schon zum dritten Mal mit großem Erfolg.

Die Grundidee, Freunde zu leckerem Essen und anregenden Gesprächen in die heimischen vier Wände einzuladen, wurde aufgegriffen - und von allen Clubmitgliedern für einen ausgewählt guten Zweck und mit größtem Engagement in die Öffentlichkeit getragen.

Beim dritten Kaminhoch2, zu dem Clubpräsident Thomas Russer in die festlich geschmückte Kantine der Firma Riedel Communications geladen hatte, ging es um die Unterstützung der Wuppertaler "Akademie der inklusiven Künste", in der behinderte Menschen zusammen mit nicht behinderten eine professionelle Theaterausbildung absolvieren und seit acht Jahren sehr erfolgreich Theaterklassiker auf die Bühne bringen.

Mit Büchners "Leonce und Lena" bereitete das inklusive Ensemble eine neue Inszenierung vor - was lag also näher als zum Auftakt mit einer "offenen Probe" vor den 160 begeisterten Gästen des Kaminabends einen hautnahen und berührenden Einblick in den Stand der Vorbereitungen zu geben.

Zusätzlich überzeugte Opernsängerin Annika Boos auf ganzer Strecke mit gefühlvoll vorgetragenen Jazz- und Swing-Klassikern, begleitet am Piano von InnerWheeler Stefan Wintgen und am Kontrabass von Clubfreund Ralph Grünewald.

Schließlich übergab Clubpräsident Thomas Russer einen eindrucksvollen Gesamterlös der Veranstaltung: 10.000 Euro wird Rotary Wuppertal-Bergisch Land der "Akademie der inklusiven Künste e.V." überweisen.