Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/gemeinsam-schwitzen-schafft-naehe-a-9226.html
Berlin

Gemeinsam schwitzen schafft Nähe

Berlin  - Gemeinsam schwitzen schafft Nähe
Hand in Hand arbeiteten Rotarier und Flüchtlinge auf dem Abenteuerspielplatz in Köpenick © Birgit Weichmann

Die Hands-on-Aktionen des RC Berlin-Brücke der Einheit in den Einrichtungen der SozDia Stiftung Berlin haben bereits Tradition. Diesmal packten auch Flüchtlinge mit an.

28.06.2016

Alle ziehen an einem Strang: Beim Bau einer Sommerküche für den Abenteuerspielplatz Köpenick engagierten sich mehr als ein Dutzend Mitglieder des RC Berlin-Brücke der Einheit gemeinsam mit ihren Familienangehörigen. Der Arbeitseinsatz auf dem weitläufigen Gelände hatte diesmal eine besondere Komponente, denn neben Familien, die den Platz besuchen, und Ehrenamtlichen der SozDia Stiftung Berlin, dem Träger, waren auch junge Geflüchtete aus der nahegelegenen SozDia-Notunterkunft dabei.

Die vier jungen Männer aus Afghanistan und Syrien halfen tatkräftig mit und erzählten, während sie in der Küche, im Garten beim Jäten und beim Ausmisten der Tiere anpackten, von ihrer Flucht, ihrer Familie zuhause und dem Leben in der Notunterkunft. Sieben Stunden lang war die rotarische Crew an neun Stationen auf dem weitläufigen Gelände im Einsatz. Neben dem Bau der Sommerküche wurden Bänke abgeschliffen und neu gestrichen, in der Küche geschnibbelt und am Grill gebrutzelt sowie der ganze Kräutergarten von Hand und mit der Sense vom Unkraut befreit.

Etwas ganz Besonderes war es dieses Jahr, mit den Händen im Lehm zu matschen und diesen auf Strohmatten zu verteilen, um eine Lehmhütte zu bauen. Die Freundinnen und Freunde des am Wannsee beheimateten Clubs waren im äußersten Südosten Berlins auch wieder als Ausmister der Schweine, Ziegen, Schafe, Pferde und Kaninchen aktiv.

Birgit Weichmann, RC Berlin-Brücke der Einheit