Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/kochen-fuer-den-guten-zweck-a-13922.html
WEDEL

Kochen für den guten Zweck

WEDEL - Kochen für den guten Zweck
Kochen für den guten Zweck: In der Küche des Golfclubs Gut Haselau hatten die Rotarier viel Spaß © RC Wedel

Im Golfclub Gut Haselau trafen sich die Mitglieder des RC Wesel mit ihren Partnerinnen und Partnern, um gemeinsam mit dem Koch Franc Schiefelbein vom Kochspaß Holm ein Menü zu zaubern. Dabei sammelten die Rotarier viel Geld für ihre Projekte.

14.03.2019

Beim Kochen und mit einer Tombola erlösten die Wedeler Rotarier an einem Abend rund 4.000 Euro. Dieses Geld spendete der Club an die Albert-Schweitzer-Grundschule in Wedel zur Unterstützung des MINT-Projektes, das Kinder in den Naturwissenschaften fördert.

Die Grundschule möchte ihre naturwissenschaftlich-technische Bildung intensivieren und sucht daher Sponsoren für ihre Miniphänomenta. Dieses Projekt gibt Grundschulkindern die Möglichkeit, selbstständig zu experimentieren. Dazu dienen Experimentierstationen, an denen die Jungen und Mädchen zu eigenen Forschungsfragen finden. Auf der gemeinsamen Suche nach Antworten entwickeln sich vielfältige Kompetenzen, die den weiteren Bildungsweg der Kinder nachweislich positiv beeinflussen.

In einem ersten Schritt sollen 25 Experimentierstationen der Miniphänomenta im Mai 2019 für zwei Wochen an der Schule aufgebaut werden und in Schulfluren, Eingangsbereichen und der Mensa frei zugänglich für die Kinder zur Verfügung stehen und zum Spielen, Forschen, Experimentieren und Lernen einladen. Danach baut das Team die Stationen wieder ab und stellt sie einer anderen Schule zur Verfügung. Die Kosten für das Material und die Mitarbeiter des Miniphänomenta-Teams betragen 7.500 Euro. Die Rotarier haben mit ihrer Spende einen wichtigen Grundstein zur Verwirklichung geleistet.

Andrea Koehn