Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/wohnbereich-aufgehuebscht-a-13702.html
Distrikt

Wohnbereich aufgehübscht

Distrikt - Wohnbereich aufgehübscht
Beim Sommerfest der Jugendhilfe Mörgelgewann © Privat

Der RC Heidelberg-Alte Brücke initiierte ein Sozialprojekt im Heidelberger Problemwohnbereich Mörgelgewann.

01.02.2019

In Mörgelgewann wohnen viele Familien, die normale Mieten nicht bezahlen können. Hier betreibt die Caritas einen Kindergarten, eine KITA und einen Hort – und der Rotary Club Heidelberg-Alte Brücke hilft mit einem Hands-on-Projekt. Gemeinsam mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Betreuern legten die rotarischen Freunde einen Gemeinschaftsgarten an: An einem Aktionstag wurden letztes Jahr ein Tomatenhaus errichtet, große Gemüsebeete angelegt und ein Komposthaufen gebaut. Zudem wurden die vorhandenen Blumenbeete mit neu bemalten Steinen geschmückt, Unkraut gejätet, ein Bewässerungssystem installiert und eine Waschstation errichtet.

Tomaten, Gurken, Gewürze
Schnell stellten sich dann auch erste Erfolge ein: Tomaten, Gurken, Gemüse und Gewürze konnten geerntet und in der Küche verwertet werden. Bei einem Sommerfest im Juni wurde dies gebührend gefeiert. Im Oktober wurde dann bei einem weiteren Hands-on-Samstag der Wildwuchs kleinerer und größerer Sträucher zurückgeschnitten, um mehr Licht und Platz für neue Obststräucher und Obstbäume zu schaffen. Die sollen Anfang 2019 unter Anleitung eines Landschaftsbauers gepflanzt werden.

Fundraising-Aktionen
Finanziert wird das Projekt unter anderem durch Spenden bei „Benefiz im Schloss“ – Veranstaltungen, die der Club 2018 im Heidelberger Schloss organisiert hat: Die erste Aktion in dieser Reihe war eine Küchenparty im März im Clublokal der Alten Brücke der Heidelberger Schlossweinstube. Bei den Heidelberger Schlossfestspielen folgte dann als zweite Aktion der Besuch der Komödie „Der Diener zweier Herren“ von Carlo Goldoni. Vor der Aufführung wurden Rotarierinnen und Rotarier aus Heidelberg und aus der Region und Gäste des RC Palma Junípero Serra und des RC Mondseeland von Sternekoch Martin Scharff mit einem 3-Gänge-Theatermenü kulinarisch verwöhnt.

Zu den 62 Teilnehmern am Menu kamen noch 14 zum Pausenempfang hinzu. Alles in allem ein wunderbares Gemeinschaftsereignis! Bei beiden Veranstaltungen waren je 10 Euro für das Mörgelgewann-Projekt im Preis inbegriffen. Eine Wiederholung beider Aktionen ist bereits geplant: Küchenparty im März 2019 und bei den Schlossfestspielen Besuch des Musicals „Anatevka“ am 21. Juli 2019.