https://rotary.de/clubs/distriktberichte/zukunftsweiser-abend-in-hagen-a-19103.html
Rotary Berufsdienst

"Zukunftsweiser-Abend" in Hagen

Rotary Berufsdienst -
Wie kommt man eigentlich zur Kripo? Diese und viele weitere Fragen stellten angehende Abiturientinnen und Abiturienten beim Zukunftsweiser-Abend der Rotary Clubs in Hagen. © Rotary Club Hagen

Ausgezeichnetes Projekt des Wettbewerbs "Berufswelten im tiefen Wandel" im Distrikt 1900

15.11.2021

Wenn es um die Zukunft junger Menschen geht, ziehen die Rotary Clubs Hagen, Hohenlimburg-Letmathe und Hagen-Lenne alle an einem Strang: Erneut führten die drei Clubs einen gemeinsamen Berufsinformationsabend für Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufen aus der Region sehr erfolgreich durch. Der sogenannte Zukunftsweiser-Abend wurde zudem als Preisträger des Distrikt-Wettbewerbs "Berufswelten im tiefen Wandel" ausgezeichnet.

Über 220 junge Menschen fanden am Zukunftsweiser-Abend den Weg in die Räumlichkeiten der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer. Bereits zum zweiten Mal fand der Abend unter Corona-Bedingungen statt. Hier machte das Orga-Team aus der Not eine Tugend und nutzte die Online-Anmeldungen, um bereits im Vorfeld Berufswünsche abzufragen und die beruflichen Interessen der Schülerinnen und Schüler mit dem Angebot der Expertinnen und Experten zu matchen. Auf diese Weise ergaben sich ab der ersten Minute des Abends sehr zielführende Gespräche über individuelle Berufsbilder.

Angehende Abiturientinnen und Abiturienten hatten exklusiv Gelegenheit, einen Fluglotsen zu interviewen, eine Ärztin nach der Arbeitsbelastung zu befragen oder einen Journalisten über Karrieremöglichkeiten auszuquetschen. Was macht eigentlich ein Controller? Wie wird man Geschäftsführerin? Kann ich auch im Handwerk Geld verdienen? Die Fragen der Schülerinnen und Schüler waren ebenso vielfältig wie die vertretenen Berufsfelder. Dass die Ziele des Zukunftsweiser-Abends 2021 am Ende voll erreicht wurden, bestätigten die Evaluation des Abends und die Zufriedenheit der jungen Menschen.

Darüber hinaus punktete Rotary auch in eigener Sache und wirkte vor Ort in die Öffentlichkeit hinein. Dies unterstrichen die gute Presseresonanz und die erstmalig ausgestellte Teilnahmebescheinigung der berufsorientierenden NRW-Maßnahme "Kein Abschluss ohne Anschluss".

Und schließlich diente der Abend der rotarischen Gemeinschaft, da viele Gespräche nicht nur am Rande, sondern auch clubübergreifend stattfanden. Mit dabei war auch der Hagener Rotaract-Club, dessen Mitglieder sowohl fleißig bei der 3G-Kontrolle halfen, als auch am eigenen Stand über das Engagement bei Rotaract informierten.

Vor dem Hintergrund des sehr positiven Fazits gehen alle drei Hagener Clubs bereits jetzt die Planung für das kommende Jahr.

Thomas Vogl
Rotary Club Hagen