https://rotary.de/clubs/eingestaubt-a-7175.html
Rotariusschreibt

Eingestaubt

Rotariusschreibt - Eingestaubt
Rudolf Rotarius © Marcus Schäfer

Rudolf Rotarius17.03.2015

Dass Rotary Clubs ihre Öffentlichkeitsarbeit verstärken sollen, ist allgemein bekannt. Und auch wenn jetzt viele nicken, die Wirklichkeit sieht anders aus. Geht man zum Beispiel nach dem Internetauftritt vieler Clubs, sind massive Zweifel angebracht, ob die Botschaft überhaupt angekommen ist.

Machen Sie dazu einfach einen kleinen Test: Rufen Sie ein paar Websites auf und schauen Sie mal unter „Projekte“ nach. Dieser Bereich ist für Außenstehende besonders interessant – eine Visitenkarte des Clubs. Rotarius hat das bei 50 Clubs in verschiedenen Distrikten gemacht und musste feststellen: Nur eine kleine Minderheit berichtet aus dem laufenden rotarischen Jahr. Auf dem großen Rest liegt jede Menge Staub. Darunter ein beliebter Standardtext zur Polio-Kampagne von 2007 (!), in dem keine Zahl mehr stimmt.

Aktuelles Material ist vorhanden. In diesem Magazin wie auf den Websites von Rotary International und Rotary Deutschland wird immer wieder über neue Entwicklungen der Polio-Kampagne berichtet. Und drei-, viermal im Jahr etwas aus dem eigenen Club hochzuladen kann doch auch nicht zu schwer sein. Mit RO.WEB 2.0 gibt es eine frische Optik. Die überzeugt aber nur, wenn auch der Inhalt frisch ist.