Anzeige
https://rotary.de/clubs/geborgenheit-in-casablanca-a-11169.html
D1940

Geborgenheit in Casablanca

D1940 - Geborgenheit in Casablanca
Das Orga-Team der Jubiläumsfeier (v. l.): Keno Fielitz und Saskia Marunde vom RAC Berlin, Katrin Volgmann, Jutta Keseberg-Günükutlu und Ralf Schlüter von casablanca © Tim-Benjamin Lembcke

Ein Kinderwohnprojekt bietet Kindern und Jugendlichen ein sicheres Zuhause – unterstützt seit 14 Jahren von einem Team aus Rotary und Rotaract.

01.10.2017

In diesem Sommer feierte das Kinderwohnprojekt casablanca gGmbH in Berlin-Weißensee sein 20-jähriges Bestehen. Hier finden Kinder bis zum Alter von 17 Jahren das geborgene, sichere und gewaltfreie Zuhause, das ihnen in ihren Familien vorübergehend oder dauerhaft nicht geboten werden kann. In acht Wohngruppen leben rund 50 Kinder und Jugendliche mit einer der Familienstruktur nachempfundenen Rund-um-die-Uhr-Betreuung durch ein engagiertes Pädagogenteam.

Seit 14 Jahren unterstützen Freunde aus diversen Rotaryclubs und die Rotaracter vom Hauptstadtclub RAC Berlin dieses wertvolle Projekt, das die beschämende Lücke zu schließen versucht, die unsere wohlhabende Gesellschaft für einige ihrer jüngsten Mitglieder zulässt. Dass die Arbeit viele Erfolge zeigt, belegen Berichte ehemaliger Bewohner wie Lukas S.: „Bei casablanca konnte ich Kind sein. Jetzt habe ich eine Ausbildung angefangen. Danke an meine Betreuer!“

Vertrauen und Nähe
Vom Sommerfest, immer im August am Wannsee, über die Wochenendfahrten im September bis hin zum Plätzchenbacken zu Weihnachten und dem anschließenden Weihnachtsmarktbesuch mit den Erlösen aus dem Plätzchenverkauf – immer begleiten beide Clubs die Kinder und Jugendlichen. Wechselnde kleinere gemeinsame Aktionen über das Jahr verteilt schaffen Vertrautheit und Nähe. Mit dabei sind immer auch die Betreuer von casablanca, deren kompetenter, persönlich höchst engagierter Einsatz größten Respekt verdient. Das 20-jährige Jubiläum von casablanca stand unter der Schirmherrschaft der beiden Clubs, die das besondere Ereignis mit vielen helfenden Händen im Vorfeld und vor Ort mitgestalteten sowie mit einem finanziellen Beitrag unterstützten.

Über zwei Tage erstreckte sich das reichhaltige Programm. Während am Freitag unter vielen anderen die Stadträtin und die Geschäftsführung Worte der Anerkennung und Dankbarkeit fanden, stand der Samstag ganz im Zeichen der Kinderwünsche. Es wurde ausgelassen gefeiert mit Hüpfburg, Karussell und Glücksrad, Feuershow und Zauberer. Für die ehemaligen Kinder und Betreuer war es eine schöne Gelegenheit, wieder „nach Hause“ zu kommen – ein großes Familienfest zu feiern.

Katrin Volgmann und Ralf Szymanski
RC Berlin-Gendarmenmarkt