Rotarische Fellowships - Da steckt viel Leben drin

Auch Sydney mit seinem berühmten Opernhaus zählt mit zu den Reisezielen

15.01.2011

Rotarische Fellowships

Da steckt viel Leben drin

Die Mitglieder der rotarischen Fellowships gehen durch dieselben Freizeitaktivitäten gemeinsamen Interessen nach und knüpfen so Freundschaften auf der ganzen Welt. In den Fellowships ist ständig Bewegung. Was gibt es Neues, zum Beispiel von den Marathon-Läufern, den Motorradfahrern, den

Fliegenden Rotariern oder aus der Motivgruppe?

Marathon in Australien

Die Internationale Marathon Fellowship of Rotary (IMFR) mit ihrem Präsidenten Keith Fagg aus Australien lädt sportliche Rotarier aus aller Welt vom 30. Juli bis 20. August 2011 zur Australien-Rundreise mit Teilnahme am „Great-Barrier-Reef-Marathon“ oder Halbmarathon ein. Die Teilnehmer erleben einen einmaligen Küsten-Marathon mit traumhafter Landschaft und im Anschluss eine Rundreise, die Keith Fagg gemeinsam mit dem Schatzmeister der IMFR, Joachim Bekedorf aus Göttingen, zusammengestellt hat. Die Reise wird von beiden persönlich geführt.

Nähere Informationen zur Fellowship und zur Reise: www.rotary-run.de

Biken durch das Moseltal

Mit zwanzig Motorrädern brachen die Biker-Freunde Konstantin Blome, Klaus-Martin Lorek sowie Anne und Hartmut Jaeger aus der International Fellowship of Motorcycling Rotarians (IFMR) auf Einladung der französischen IFMR-Freunde im Oktober zu einer viertägigen „Luxembourg —Vallée de la Moselle“-Tour auf. Erstes Ziel der zwanzig Motorräder war das im zwölften Jahrhundert errichtete Schloss Beaufort. In Bavigne traf die Gruppe sogar auf echte Serpentinen. Weiter ging es durch die herrliche Landschaft nach Vianden, von dort zur Burg Fels aus dem 14. Jahrhundert. In Luxemburg selbst stand die Besichtigung der Stadt und der Kasematten auf dem Programm. Gut gelaunt ging es zum Ausflug ins Moseltal. Ziel war Piesport. Oberhalb von Piesport genossen die Motorradfreunde den herrlichen Blick auf das Moseltal, durch das sie der Rückweg nach Gonderange vor die Tore der Stadt Luxemburg führte. Nach dem Austausch von vielen Adressen, dem Schütteln von vielen Händen und fast ebenso vielen Küssen ging es nach einem ausgefüllten Ausflug zurück in die Heimat. Im Dezember 1999 gründeten 27 Rotarier eine eigene Hobbygruppe, die IFMR-Sektion für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Inzwischen hat die Mitgliederzahl 300 übestiegen. Die Mitglieder freuen sich über jeden neu hinzukommenden Freund.

Mehr Informationen

unter www.ifmr.org

Neue fliegerische Gefilde

„Man muss etwas Neues machen, um etwas Neues zu sehen“. Mit diesen Worten von G.?Ch. Lichtenstein ließe sich der im November vollzogene Präsidentenwechsel bei der Fellowship der Fliegenden Rotarier IFFR Deutschland/Österreich von Wolfgang Teich auf Ulrich Starke beschreiben. Ulrich Starke, seit Anfang des Monats amtierender Präsident, wird die IFFR-Freunde in neue fliegerische Gefilde führen, u.?a. nach Trier (12.–16. Mai) und nach Leipzig (25.–28. August). Die IFFR hat eine Reihe von Meetings 2009/2010 mit einigen Highlights zu verzeichnen: So ließ der Besuch bei EADS Astrium in der Stadt der Luft- und Raumfahrt Bremen die Fliegerherzen höherschlagen. Bei Sicht von Pol zu Pol erwarteten die Freunde in Friedrichshafen/Bregenz im Spätsommer weitere fliegerische Leckerbissen, nämlich das Zeppelin-Museum mit der weltweit umfangreichsten Sammlung zur Geschichte und Technik der Luftschifffahrt, die Produktion des neuen Zeppelins NT sowie das 2009 brandneu eröffnete Dornier-Museum.

Alle Meetings waren sehr gut besucht, auch von Freunden aus dem Ausland, und schon jetzt freut sich der neue Präsident Ulrich Starke mit starkem Programm auf hohe Präsenz seiner Fliegerfreunde. Für den 10. September ist ein Fly-in nach Allendorf/Eder geplant, um das Jubiläum der dort am 6. September 1986 gegründeten deutschen Fellowship IFFR bei guter Beteiligung zu feiern.

Mehr Infos unter www.iffr.net

Rotary-Philatelie
Die Motivgruppe Rotary International Arbeitsgemeinschaft e.V. im Bund Deutscher Philatelisten e.V. hat ein Gedenkblatt zum 20-jährigen Bestehen des Vereins entwickelt. Auf dem Blatt ist ein Rotary-Post-Stempel zu sehen, der weltweit verschickt wird.

Die Motivgruppe RI wurde im Jahr 1990 gegründet und ist der deutsche Zweig der weltweiten Fellowship „Rotary on Stamps“. Die deutsche Sammlergruppe vereint nicht nur Sammlerfreunde aus Deutschland, sondern auch aus Frankreich, Holland, Österreich und der Schweiz. Bis heute existieren viele Hundert verschiedene Rotary-Briefmarken, Tausende von Ersttagsbriefen, Rotary gewidmete Sonderstempel und Ähnliches aus mehr als 100 Ländern der Erde.

Erschienen in Rotary Magazin 1/2011

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde im Jahre 1905 hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Aktuelle Informationen

End Polio Now

Rotarier engagieren sich im Kampf gegen Polio - in der Aktion End Polio Now. Derzeit sammeln zum Beispiel viele Rotarier Plastikverschlüsse, um die Krankheit zu besiegen. Wie das hilft?

Weitere Informationen im aktuellen NEWSLETTER und für die Aktion unter www.deckel-gegen-polio.de sowie www.ndr.de

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen