Anzeige
https://rotary.de/gesellschaft/fuer-die-clubs-einige-wichtige-aenderungen-a-14373.html
Council on Legislation

Für die Clubs einige wichtige Änderungen

Council on Legislation - Für die Clubs einige wichtige Änderungen
Wohl die wichtigste Änderung: Rotaract Clubs sind jetzt genau wie Rotary Clubs Mitglieder von Rotary International. © Rotary International

117 Vorschläge diskutierte der CoL in diesem Jahr - und heraus kamen auch einige wichtige Änderungen für Clubs und Distrikte.

20.06.2019

So wurden die Rotary Bylaws („Statuten“) und die Standard-Clubverfassung gestrafft und moderner formuliert. So gibt es zum Beispiel inzwischen die Möglichkeit, Nachholtermine anrechnen zu lassen, wenn reguläre Clubtermine verpasst wurden. Oder die Chance, dass Präsidenten notfalls ein Jahr länger im Amt bleiben können.

Auch zur Änderung des Clubnamens gibt es eine neue Regelung. Zudem: Online-Clubs können auch als weltweite Clubs installiert werden. Weiter gibt es eine neue Regel zur Frist, in der ein Kandidat für das Governor-Amt nominiert werden kann. 

Und auch Vielfalt in den Clubs bei der Zusammensetzung der Mitglieder spielte bei den Beratungen des CoL eine Rolle. So können nun auch mehrere Mitglieder der gleichen Klassifikation in einem Club aufgenommen werden - sobald der Rotary Club das beschließt. Fällt die Mitgliederzahl allerdings unter sechs kann ein Governor den Club künftig auch auflösen.

Mehr dazu finden Sie in dem links stehenden Dokument.

Klicken Sie auf das CoL-Dokument für eine vergrößerte Ansicht der Zusammenfassung aller Beschlüsse.

Ein Blick in die überarbeiteten Unterlagen lohnt sich für alle Amtsträger und interessierte Rotarier.

Weitere Informationen lesen Sie hier:  www.rotary.de/a14281 - CoL: Schönes Signal an Rotaract