Anzeige
https://rotary.de/gesellschaft/liebe-rotarische-freundinnen-und-freunde-a-11569.html
Brief des Präsidenten

Liebe rotarische Freundinnen und Freunde,

Brief des Präsidenten - Liebe rotarische Freundinnen und Freunde,
Ian Riseley, Präsident Rotary International © Rotary International

Ian Riseley wirbt für mehr Friedensaktivitäten und die Friedenskonferenzen von Rotary.

01.12.2017

vor 72 Jahren wurden die Vereinten Nationen gegründet, um „... zukünftige Generationen vor der Geißel des Krieges zu bewahren ... Toleranz zu praktizieren und als gute Nachbarn zusammenzuleben“. Doch trotz dieser großen Ziele und nach Generationen von Investitionen darin ist der Krieg immer noch eine weltweite Realität. Im letzten Jahr starben 102.000 Menschen in 49 kriegerischen Konflikten in aller Welt. Manche dieser Konflikte sind bereits über 50 Jahre alt. Terrorismus, Intoleranz und Extremismus regieren, die Flüchtlingskrise und die Umweltverschmutzung sind weiterhin globale Herausforderungen.
Es scheint, als wären wir kollektiv weiter von unseren Zielen entfernt als 1945, als wir mit solcher Ambition antraten, Kriege endgültig zu verhindern. Doch wir haben immer noch Hoffnung, solange es Menschen gibt, die sich für eine friedliche Zukunft einsetzen. Und das nicht nur durch ihre Regierungen, sondern auch in eigener Initiative. Rotary ist heute besser positioniert, sich für den Frieden einzusetzen, als je zuvor – durch unsere Programme wie die Rotary Peace Fellows, aber auch durch unsere Schwerpunktbereiche. Wasserversorgung, Gesundheit, Bildung und wirtschaftliche Entwicklung sind alle Teil komplexer Interaktionen, die zu Konflikten führen oder sie vermeiden können. Daher ist es wichtig für uns, diese Interaktionen zu verstehen, wenn wir unsere Serviceprojekte planen.
Aus diesen Gründen haben wir eine Reihe von sechs Präsidentenkonferenzen zur Friedensbildung geplant. Sie werden zwischen Februar und Juni in Kanada, Libanon, Großbritannien, Australien, Italien und den USA stattfinden. Dabei werden wir uns darüber austauschen, wie wir uns konkret in der Friedensschaffung engagieren können. Fünf der eintägigen Konferenzen widmen sich dem Zusammenhang von Frieden und unserer Arbeit in den Schwerpunktbereichen.
Die erste Konferenz in Vancouver wird sich besonders auf den Zusammenhang zwischen Frieden und einem weiteren für Rotary sehr wichtigen Bereich konzentrieren: umweltfreundlicher Nachhaltigkeit. Sie finden das vorläufige Programm auf www.rotary.org/presidential-conferences. Dort können Sie sich auch anmelden.

Die Ziele sind einfach: Wir wollen Rotariern dabei helfen, neue Wege zu erschließen, wie wir dem Frieden dienen können. Dabei lernen wir von Experten und bauen neue Kapazitäten auf. Es ist meine Hoffnung, dass diese Konferenzen uns unserem Ziel näherbringen, eine friedliche Welt zu schaffen. Und gemeinsam können wir in der Tat einen Unterschied machen.

Ian H.S. Riseley
Präsident, Rotary International

 


Reden und Aktuelles von RI-Präsident Ian H. S. Riseley auf www.rotary.org/office-president