Anzeige
https://rotary.de/gesellschaft/rotarier-als-friedensstifter-a-11327.html
Foundation-Botschaft

Rotarier als Friedensstifter

Foundation-Botschaft - Rotarier als Friedensstifter
Paul A. Netzel, Vorsitzender der Foundation-Trustees © Rotary International

Paul A. Netzel über das Konzept von Frieden bei Rotary

01.10.2017

1921 wurde das vierte Ziel von Rotary eingeführt: „Die Förderung der Völkerverständigung, des guten Willens und des Friedens durch eine Weltgemeinschaft von berufstätigen Personen, vereint im Dienst für die Gemeinschaft.“ Bei Rotary sehen wir Frieden heute nicht als abstraktes Konzept, sondern als lebendigen, dynamischen Ausdruck menschlicher Entwicklung und wesentlichen Teil unserer humanitären Mission. Ein Großteil unserer Arbeit für die Friedensförderung hängt davon ab, dass Rotarier drei wichtige Dinge umsetzen: den Aufbau von Partnerschaften mit transformativer Wirkung, die Beschaffung von Mitteln zur Unterstützung unserer vielen Projekte und die Rekrutierung und Unterstützung von Rotary Friedensstipendiaten.
In diesem Jahr hat die Rotary Foundation eine strategische Partnerschaft mit dem Institut für Wirtschaft und Frieden aufgebaut, einer der führenden Organisationen bei der Identifizierung und Messung von Verhalten, Institutionen und Strukturen, durch die friedliche Gesellschaften aufgebaut und aufrechterhalten werden. Diese Partnerschaft ermöglicht es Rotary, mit dem Institut zusammenzuarbeiten, um ein Online-Lernportal für Rotarier und Friedensstipendiaten einzurichten. Mithilfe des Portals können die Nutzer dann ihre Kompetenzen ausbauen, neue Methoden anwenden und die Menschen in ihren Gemeinwesen dazu mobilisieren, die Probleme zu lösen, die ihren Konflikten zugrunde liegen. Unser Ziel ist es, gemeindebasierte Projekte im Bereich Frieden und Konfliktlösung zu fördern, die praktisch und effektiv sind.
Rotary hat auch eine Rotary-Friedenszentren-Major-Gifts-Initiative gestartet, um Mittel zusätzlich zu den Spenden für die Ausbildung und Unterstützung der Friedensstipendiaten zu sammeln.
RI-Präs. Ian H.S. Riseleys sechs weltweite Friedenskonferenzen von Februar bis Juni 2018 werden die Zusammenhänge zwischen Frieden, Rotarys Schwerpunktbereichen und ökologischer Nachhaltigkeit beleuchten. Rotarys Geschichte beweist, dass Sie kein Diplomat sein müssen, um Frieden zu fördern. Wenn Sie als Mentor einem Studenten helfen, der Schwierigkeiten hat, seinen Abschluss zu schaffen, fördern Sie Frieden. Wenn Sie ein Projekt starten, um die wirtschaftliche Entwicklung in Ihrer Gemeinde zu unterstützen, legen Sie den Grundstein für nachhaltigen Frieden und Konfliktlösung.
Die Komplexität der heutigen Konflikte erfordert kreative, gemeindenahe Initiativen. Gemeinsam können wir wirklich einen Unterschied machen.

Paul A. Netzel
Vorsitzender der Foundation-Trustees