Grant-Projekt - Chirurg aus Ecuador gibt herzkranken Kindern Chance auf neues Leben

Dr. Gerardo Davalos, Kinderherzchirurg und Mitglied im Rotary Club Quito, Ecuador, bei einem Eingriff 2012. Die Operation wurde finanziert durch ein Rotary Foundation Matching Grant. © Gerardo Davalos

07.05.2015

Grant-Projekt 

Chirurg aus Ecuador gibt herzkranken Kindern Chance auf neues Leben

Herzchirurg Dr. Gerardo Davalos operiert seit vielen Jahren Kinder, doch der Fall des 11-jährigen Josue Ochoa, der 2013 starb, bewegt den Leiter der Abteilung pädiatrische Herz-Thorax-Chirurgie am Hospital Metropolitano in Quito bis heute. Am Abend, bevor Josue starb, besuchte er den Jungen in seinem Krankenhauszimmer, um sich von ihm zu verabschieden. Die Atmosphäre in dem Zimmer, in dem auch Josues gesamte Familie anwesend war, war gedrückt. Nur eine Person lächelte den anderen aufmunternd zu. Es war Josue. "Ich werde nie vergessen, wie stark Josue in diesem Moment war. Er machte sich mehr Sorgen um seine Eltern als um sich selbst und sagte immer wieder, dass alles gut würde und dass er ein sehr erfülltes Leben hatte. Er war ein unglaubliches Kind", so Davalos.

Josue dankte damals auch Dr. Davalos. Fünf Jahre zuvor hatte der Chirurg dem Jungen das Leben in einer komplizierten Operation gerettet. Finanziert worden war der Eingriff durch ein  zur Unterstützung von Kindern aus armen Familien. Über die Jahre wurden Josues Herzprobleme wieder schlimmer und schließlich unheilbar, erklärt Dr. Davalos. "Rotary half jedoch, sein Leben zu verlängern und gab ihm vorübergehend die Chance auf eine weitgehend normale Kindheit".

Josue ist eines von über 120 Kindern, die Dr. Davalos bisher kostenlos am Herzen operierte, seit sein Club, der Rotary Club Quito, 2002 zusammen mit dem Rotary Club Wheeling, Illinois, USA, das Grant-Projekt anstieß.

Hilfe dank Rotary

Nachdem er fünf Jahre als Assistenzarzt in Spanien gelebt hatte, kehrte Dr. Davalos 1995 in seine Heimat Ecuador zurück. Die chirurgischen Kenntnisse, die er sich angeeignet hatte, wollte er außer in seinem regulären Beruf auch dafür nutzen, um benachteiligten Kindern zu helfen. "In Ecuador brauchen so viele Menschen Hilfe - die Regierung kann es sich aber nicht leisten, armen Kindern Herzoperationen zu bezahlen. Ich wollte einen Weg finden, Menschen in Not kostenlose Operationen zu bieten".

Ein Friend von Dr. Davalos, der Mitglied im Rotary Club Quito war, hatte die Lösung. "Ich war sehr beeindruckt von den vielen verschiedenen professionellen Kenntnissen, die die Rotarier besaßen. Ich selbst wusste nicht, wie ich ein Projekt angehen sollte oder wie ich diese armen Kinder erreichen konnte. Die Rotarier schon", so Dr. Davalos. Nachdem er an ein paar Meetings teilgenommen hatte, trat er 1998 selbst dem Club bei. "Der Club gab mir die Optionen und die Unterstützung, die ich benötigte".

Schließlich schlossen sich noch andere Rotary Clubs seinem Vorhaben an und gemeinsam erhielten sie Grant-Gelder für 60 Operationen. "Ich hatte Glück, dass ich Rotary gefunden habe und Glück, dass ich Freunde gefunden habe, die bereit sind, das Leben anderer zu verbessern".

Dr. Davalos, der zudem durch die  kostenlos Herzschrittmacher implantiert, fügt hinzu: "Ich bin dankbar, dass ich mein Talent mit anderen teilen kann und für einen positiven Unterschied sorgen kann. Diese Kinder sind jedoch für mich ein weit größeres Geschenk, als ich ihnen jemals geben könnte".



Ryan Hyland, Rotary News

Rotary Magazin 12/2016

Rotary Magazin Heft 12/2016

Titelthema

Aufstand gegen die Globalisierung

Die Wahl Donald Trumps zum 45. Präsidenten der USA kann schon jetzt als historisch gelten. Im Rotary Magazin werden die Ursachen der Entscheidung hinterfragt – und was der Ausgang der US-Präsidentenwahl…

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Weitere Experten
aus der Rubrik Gesundheit

Christian Kaiser Martin W. Huff Hamid Jafari Ulrich Schmitz-Huebner Hans Pfarr Wolfgang Grebe

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen