https://rotary.de/gesundheit/nigeria-seit-einem-jahr-poliofrei-a-7854.html
Meilenstein

Nigeria seit einem Jahr poliofrei

Meilenstein - Nigeria seit einem Jahr poliofreiFotostrecke: Ein Jahr ohne Kinderlähmung in Nigeria
© Rotary International

24.07.2015

Am 24. Juli ist es genau ein Jahr her, dass in Nigeria der letzte Fall von Kinderlähmung (Polio) gemeldet wurde. Das ist der längste Zeitraum ohne einen neuen Krankheitsfall in dem Land – und eine Leistung von ganz besonderer Bedeutung. Nigeria ist eines der letzten drei Länder, in denen die Kinderlähmung weiter endemisch vorkommt.

Wenn die Krankheit in Nigeria, Pakistan und Afghanistan ausgerottet werden kann, wäre die Welt frei von der Kinderlähmung. Etwas später, am 11. August, ist es genau ein Jahr her, dass auf dem gesamten afrikanischen Kontinent ein weiterer Fall von Kinderlähmung gemeldet wurde: in Somalia trat damals ein Krankheitsfall auf, nachdem das Virus vom Horn von Afrika eingeschleppt worden war. Afrika hat im Kampf gegen Polio ungeahnte Hürden genommen, um Kinder vor der Krankheit zu schützen, von Impfeinsätzen in Bürgerkriegsgebieten bis zu Ferneinsätzen, bei denen die Helfer riesige Distanzen überwinden mussten, um Kinder in entlegenen Regionen zu erreichen.

In dem westafrikanischen Land trat seit einem ganzen Jahr kein weiterer Fall des wilden Polio-Virus auf.

Wohlgemerkt mit intaktem Impfstoff, der extrem wärmeanfällig ist und ständig gekühlt werden muss! Rotary spielte bei der Erreichung dieser Meilensteine eine wichtige Rolle. Die Mitglieder von Rotary setzen sich durch Impfeinsätze, Spendenarbeit und die Vorsprache bei Regierungen seit Jahren dafür ein, Kinder vor der Krankheit zu schützen. Rotary spendete bisher 688,5 Millionen USD für die Bekämpfung der Kinderlähmung in Afrika – 200 Millionen USD flossen dabei nach Nigeria.