https://rotary.de/gesundheit/polio-newsletter-abwasser-checks-und-einsatz-handys-fuer-helfer-a-12028.html
Aktuell

Polio-Newsletter: Abwasser-Checks und Einsatz-Handys für Helfer

Aktuell - Polio-Newsletter: Abwasser-Checks und Einsatz-Handys für Helfer

Pakistan und Afghanistan sind weiter die Schwerpunktländer für Polio-Impfaktionen. Jetzt gehen Helfer mit Handys gegen die Kinderlähmung vor und haben auch das Abwasser im Blick.

01.02.2018

In diesem Jahr sind noch keine Polio-Fälle gemeldet worden. Dennoch werden die Schwerpunkt-Aktionen in Pakistan und Afghanistan weiter fortgeführt. Gerade jetzt kommt auch neue Technik zum Einsatz. So nutzen die Impfhelfer verstärkt von der Regierung zur Verfügung gestellte Handys, um über Polio-Verdachtsfälle zu berichten, mit Ärzten zu korrespondieren und Kontakte herzustellen. Denn die Krankheit muss auch in abgelegenen Bergdörfern ausgerottet werden. Die pakistanische Regierung legt sich schwer ins Zeug, um die Aktion der Rotarier  zu unterstützen.

In Afghanistan liegt derzeit der Fokus auf den Abwässern. Ganze Abwassersysteme werden auf Viren überprüft. Mit Hilfe der WHO werden so die "Polio-Nester" ausfindig gemacht und bekämpft. Außerdem gibt es ein Netz von Tausenden Freiwilligen, die sofort melden, wenn Kinder mit Lähmungserscheinungen in ihrer Umgebung auftauchen.

Und jeder Fall könnte der letzte sein - ist auch Barry Rassin, RI-Präsident elect, überzeugt. Auch wenn dann die Impfungen und Überwachungen noch weitergeführt werden müssen: Das wäre ein Meilenstein, ist Rassin überzeugt. Mehr zum Kampf gegen die Krankheit lesen Sie im FEBRUAR-NEWSLETTER.