https://rotary.de/gesundheit/polio-newsletter-polio-noch-nicht-ganz-besiegt-a-10525.html
Aktuell

Polio-Newsletter: Polio noch nicht ganz besiegt

Aktuell - Polio-Newsletter: Polio noch nicht ganz besiegt

Gleich ist sie erreicht - die Ziellinie, die Rotary zusammen mit anderen Organisationen wie der WHO überqueren will: die endgültige Auslöschung der Krankheit Polio. Doch was genau muss getan werden, um das zu schaffen?

01.04.2017

Die Ansteckungskette des wilden Polio-Virus zu unterbrechen und solange weiter zu impfen, bis die Kinderlähmung wirklich ausgelöscht ist - diesem Ziel sind die Rotarier mit ihren vielfältigen Anstrengungen in den letzten Jahren schon ziemlich nahe gekommen. Aber einige Fälle treten dennoch immer mal wieder auf und drei Länder sind immer noch nicht polio-frei: Nigeria, Afghanistan und Pakistan. Bisher wurden 1,6 Milliarden US-Dollar im Kampf gegen Polio eingesetzt. Bei den Impfaktionen arbeiten Rotary, WHO, Unicef, die US-Gesundheitsbehörde und die Gates Foundation zusammen.

Doch selbst wenn alle Länder polio-frei sind: Weitere Routineimpfungen bleiben nötig. Auch bei jedem neuen Auftreten des Virus in einem eigentlich polio-freien Land müssen erneut alle Kräfte aktiviert werden. Häufig sind die Viren zwar nur eingeschleppt, doch Sofortmaßnahmen sind nötig. Doch das Ende des Kampfes gegen Kinderlähmung ist in Sicht - mehr dazu im neuen Newsletter.

Dazu beitragen kann übrigens jeder - mit einem kleinen Stückchen Papier: der End-Polio-Now-Briefmarke. Über 270.000 davon wurden bereits verkauft. Das bedeutet 270.000 Impfdosen gegen Kinderlähmung. Lesen Sie, wie Sie die Briefmarke auch zusammen mit Freunden Ihres Clubs bestellen können - im END-POLIO-NOW-NEWSLETTER 4/2017.