Anzeige
https://rotary.de/gesundheit/team-raams-polio-gewinnt-weitere-awards-a-14648.html
RAAM-Nachklapp

Team RAAMS Polio gewinnt weitere Awards

RAAM-Nachklapp - Team RAAMS Polio gewinnt weitere Awards
Bob McKenzie, Marcus Mayr, Ruth Brandstetter und Kurt Matzler - die siegreichen Polio-Radfahrer! © Team RAAMs Polio

Das Rotary-Team beim Race Across America bekam den Preis für das beste Supporter-Team verliehen. Und insgesamt wurde eine Riesensumme für Impfungen erzielt.

05.08.2019

"Danke für Eure Unterstützung!" - Wie oft sind wohl während des über sechs Tage langen Race Across America und in der Vorbereitungszeit diese Worte gefallen. Denn die vier Radfahrer, die sich bis zur Schmerzgrenze quer durch Amerika strampeln, wären nichts ohne die zahlreichen Helfer im Hintergrund: Organisatoren, Techniker, Fahrer der Mannschaftsautos, medizinische Helfer, Köche, Motivatoren... Darlene McKenzie hatte wieder ein tolles Background-Team zusammengestellt.

Doch dies blieb 2019 nicht unentdeckt: Neben den vier Radfahrern des Teams zollte nun auch die Rennleitung des Race Across America (RAAM) den Unterstützern von RAAMs Polio Anerkennung. Vier Jahre lang habe das Team keine Strafen bekommen, dabei aber das Tempo stetig gesteigert und jegliche Anforderung sauber erfüllt. Das Unterstützer-Team erhielt den Lee Mitchell (Best Crew) Award! - Aus den Kehlen der Radfahrer schallte es daher extra-laut: "Danke für Eure Unterstützung!"

Außerdem er-radelte das Team um Kurt Matzler aus Österreich den zweithöchsten Betrag für Charity-Zwecke: insgesamt 1,263.223 US-Dollar! Das bedeutet, dass mehr als 2,1 Millionen Kinder gegen Polio immunisiert werden können. Damit wurde das Ziel von 1,2 Millionen dank vieler Spender und Unterstützer noch übertroffen.

Bedenkt man, dass Kurt Matzler, Bob McKenzie, Marcus Mayr und Ruth Brandstetter auch noch den letztjährigen Rekord des Teams gebrochen haben und mit einer Gesamtzeit von 6 Tagen 14 Stunden 6 Minuten (durchschnittlich 19,42 Meilen pro Stunde) den Sieg in ihrer Alterskategorie erstrampelten, kann man nur eines resümieren: 2019 war ein Mega-Rennen!

Nachtrag: Die Vorbereitungen für das Rennen 2020 laufen schon wieder. Und es werden erneut Sponsoren gesucht. Wollen Sie das rotarische Radfahrer-Team unterstützen? - Dann melden Sie sich unter:  www.raampolio.com/contact-us