https://rotary.de/gesundheit/weiterer-polio-ausbruch-a-10882.html
Kinderlähmung

Weiterer Polio-Ausbruch

Kinderlähmung - Weiterer Polio-Ausbruch
Hier trat Polio kürzlich wieder auf - in Syrien und im Kongo. © Rotary International

Aktuell ist Polio erneut in der Demokratischen Republik Kongo in Zentralafrika ausgebrochen. Bereits in den vergangenen Wochen waren neue Polio-Fälle in Syrien aufgetaucht.

26.06.2017

In diesem Monat wurden nun schon von vier Fällen im Kongo berichtet. Sofort wurden in dem zentralafrikanischen Lande - ähnlich wie in Syrien - zusätzliche Immunisierungen und Untersuchungen angeordnet. Auch in den Nachbarländern wurden Kontrollen und Impfungen verstärkt, so die Informationen der Weltgesundheitsorganisation WHO.

Trotz der neuen Fälle in den eigentlich polio-freien Ländern wird die Ausrottung des Polio-Virus' weiter vorangetrieben. Denn bisher wurden noch nie so wenige Menschen mit Polio infiziert wie in diesem Jahr. Und die Rotarier treiben den Kampf um die Ausrottung der Krankheit weiter voran. Allein auf der Convention wurde von Spenden in Höhe von 1,2 Mrd. Dollar berichtet, die in den nächsten Jahren eingesetzt werden können.

Der neue Ausbruch der Krankheit ist dem Umstand geschuldet, dass im Kongo mit abgeschwächten Viren immunisiert wird. Die Viren werden danach ausgeschieden und können sich so auf andere Kinder übertragen. Dies passiert nur unter sehr seltenen Umständen. Wenn ein Virus jedoch zum Beispiel wegen schlechter Sanitärbedingungen länger zirkuliert, verändert es sich. Dann kann es zu einem neuen Polio-Ausbruch kommen.

Das Serum ist dennoch sicher. Die Schluckimpfung gegen Polio hat die Krankheit zu 99,9 Prozent ausgerottet.

Wilde Polio-Viren existieren derzeit nur noch in Afghanistan, Pakistan und Nigeria.

MEHR INFORMATIONEN ZUM THEMA FINDEN SIE HIER