https://rotary.de/good-morning-america-how-are-you-a-3205.html
Convention Countdown

„Good morning, America, how are you?“

Convention Countdown - „Good morning, America, how are you?“
© RI

14.04.2011

Manche Besucher der RI Convention in New Orleans werden mit einem gleichnamigen Zug in die Stadt einfahren. Der berühmte „City of New Orleans“ verdankt seinen Ruhm zum großen Teil einem Song des Sängers und Songwriters Steve Goodman aus Chicago, der wiederum populär gemacht wurde durch Arlo Guthrie im Jahre 1972. Das Lied zeichnet ein nostalgisches Bild der 19-stündigen Reise über 1500 Kilometer durch Illinois, Kentucky, Tennessee, Mississippi und Louisiana, vorbei an Feldern und Farmhäusern:

Good morning, America, how are you? / Don’t you know me, I’m your native son, / I’m the train they call the City of New Orleans, / I’ll be gone 500 miles when the day is done.

Die erste Etappe auf der Reise ist Memphis, Tennessee, nach Chicago und New Orleans ein dritter Geburtsort des schwarzen amerikanischen Blues. Von Memphis geht es im Panoramawagen nach Süden durch das Mississippi-Delta. Je näher man New Orleans kommt, umso dichter werden die Zypressensümpfe, und in den Flussarmen, Bayoos genannt, sieht man Pelikane, Reiher, Bisamratten, Biber und Alligatoren. Die letzte eindrucksvolle Kulisse ist Lake Pontchartrain, der zweitgrößte Salzsee des Landes. Die amerikanische Bahngesellschaft Amtrak bietet einen zehnprozentigen Rabatt vom 15. bis 31. Mai für Rotarier, die von diesem Reiseangebot Gebrauch machen wollen.