Anzeige
https://rotary.de/kultur/33-faesser-bier-fuer-den-guten-zweck-a-9639.html
RC Altenburg

33 Fässer Bier für den guten Zweck

RC Altenburg -  33 Fässer Bier für den guten Zweck
Gute Stimmung beim Oktoberfest in Altenburg - und deutlich wurde: Lederhosen sind offensichtlich auch Spendierhosen © RC Altenburg

Bereits zum 15. Mal hatten die Rotarier in Altenburg zum traditionellen Oktoberfest eingeladen. Etwa 750 Gäste ließen sich die Gaudi nicht nehmen und schlüpften spendierfreudig in ihre Lederhosen.

29.09.2016

In der Tenne der Brauerei Altenburg ging es am letzten September-Wochenende hoch her. Fast 750 feierfreudige Gäste hatten sich erneut zum Oktoberfest des RC Altenburg eingefunden, um einen fröhlichen Abend in feschen Dirndls und zünftigen Lederhosen zu verbringen. Und natürlich mit jeder Menge bayerischem Bier – zwei Maß schafften die Altenburger Gäste im Schnitt – insgesamt 33 Fässer Bier, wie die Brauerei mitteilte. Dazu gabs natürlich Brathendl und Brotzeitteller. Für die richtige musikalische Untermalung sorgten die „Argeter Buam“.

Den Anstoß für dieses Oktoberfest gab einst Konrad Selder aus Oberbayern. Als der Rotarier vor 24 Jahren nach Altenburg kam, fehlte ihm offensichtlich was. Deshalb organisierte er in seiner neuen Heimar ein Oktoberfest, fuhr selbst nach Bayern, um frischen Leberkäs und Regensburger Würstchen zu holen. Bis heute macht er das – was die Originalität des Oktoberfestes in Thüringen noch mal erhöht. Und bei den letzten Vorbereitungen sind die Freunde vom Altenburger RC dann mit Eifer dabei: Rund 200 Brotzeitteller wurden diesmal vorbereitet – und mit großem Appetit verspeist.

Bis nach Mitternacht dauerte die bajuwarische Sause. Wie laut die Aktion den Spenden- und Erlösbeutel klappern lässt, lässt sich derzeit noch nicht genau beziffern. Erwartet wird aber eine fünfstellige Summe! In diesem Jahr soll die Regenbogenschule in Altenburg-Nord profitieren, wo ein Sommerhaus entstehen wird. Die Förderschule für schwerstbehinderte Kinder hat nämlich häufig Probleme, ein paar schöne Ausflüge mit den Kindern zu machen. Oftmals sind die baulichen Bedingungen in den Unterkünften nicht optimal, Rollstühle passen nicht durch Türen etc. Das geplante Sommerhaus soll nun als Stelzenhaus im großen Garten der Regenbogenschule entstehen. Dort könnten die Kinder dann ferienmäßig übernachten.

Wer keinen Platz mehr fand, tanzte einfach.

In die Sommerhaus-Aktion einfließen soll auch der Erlös aus der Städtetour vom August, bei der die Altenburger Rotarier in die Partnerstädte Offenburg und Olten tourten. Derzeit wird zudem mit einem Fundraising-Experten beraten, wie weitere Fördergelder für das Projekt akquiriert werden können.

Der Spaß beim Oktoberfest 2016 war auf jeden Fall wieder unbezahlbar. Gäste wie Gastgeber sind deshalb sicher: „Oans, zwoa, gs´uffa!“ heißt es auch im nächsten Jahr wieder. Der Termin steht schon: 23. September 2017.

Mehr Informationen auch HIER.

Fotos: RC Altenburg