https://rotary.de/kultur/musik-fuer-den-frieden-im-netz-a-16831.html
Aktion

"Musik für den Frieden" im Netz

Aktion -
© privat

Jugendliche aus Deutschland und Russland wären jetzt gerade auf Konzertreise - zwischen Moskau und Berlin. Doch nun muss alles online umgesetzt werden.

07.10.2020

Da Corona vieles unmöglich macht, wandert auch das Projekt "Musik für den Frieden", das Jugendliche des Lise-Meitner-Gymasiums (LMG) in Grenzach-Wyhlen und junge Leute des Jugendtheaters Premier aus Twer zusammenbringt, ins Netz. Doch fakt ist: Es geht weiter!

Eigentlich würde jetzt die nächste gemeinsame Konzertreise nach Moskau und Berlin anstehen. Stattdessen wird nun ein Onlineprojekt in Angriff genommen.

Im Video ist der erste Schritt zusehen: Videoaufnahmen am Rhein. Es geht weiter mit Audioaufnahmen und Solosängern. Und auch die russischen Partner sind dran. "Wir freuen uns schon darauf,  später alles zusammen zu fügen, sagen Ulrike und Thomas Vogt, die das deutsche Ensemble leiten.

Die Einnahmen von Konzerten und anderen Aktivitäten der Musical-Company-LMG und von Instrumentalsolisten aus Müllheim und Grenzach-Wyhlen, die das Projekt unterstützen, kommen der Friedensinitiative "Musik für den Frieden" zugute.

Sehen Sie nebenstehend ( <== ) einige Aufnahmen von den Vorbereitungen für die diesjährige Konzertreise.

Ad acta wird das Projekt wegen Corona auf jeden Fall nicht!