https://rotary.de/monatsbotschaft-des-ri-praesidenten-a-2942.html
April

Monatsbotschaft des RI-Präsidenten

April - Monatsbotschaft des RI-Präsidenten
Sakuji Tanaka ist Präsident von Rotary International 2012/13 © Rotary International

Liebe Rotarierinnen und Rotarier,

13.04.2013

Rotary ist eine internationale Organisation, und wenn ich für Rotary auf Reisen bin, spreche ich normalerweise Englisch. Doch seit meiner letzten Englischprüfung ist viel Zeit vergangen und wenn ich in Evanston bin, habe ich immer eine Dolmetscherin an meiner Seite. Es ist wichtig, bei einem Treffen jedes Wort zu verstehen, und es ist ebenso wichtig, dass die Mitarbeiter verstehen, was ich sage und meine.

Es war eine ganz neue Erfahrung für mich, in japanischer Sprache zu einer Gruppe zu sprechen, und dann meine Worte in Englisch wiederholt zu hören. Selbst jetzt ist das noch interessant. Ich höre neue Möglichkeiten, mich auf Englisch auszudrücken, und ich habe eine Ahnung, wie es sein muss, nicht Japanisch zu verstehen.

Doch der interessanteste Moment ergab sich bereits früh in meinem Amtsjahr als Präsident elect, als ich mich in einem Meeting mit Rotary-Mitarbeitern befand. Um sicherzugehen, dass wir gut kommunizieren würden, war meine Dolmetscherin dabei, um das, was ich auf Japanisch sagte, auf Englisch zu wiederholen. Es war ein angenehmes und produktives Treffen. Danach kam ein Mitarbeiterin zu mir und sagte: „Es ist mir aufgefallen, dass Sie oft ein Wort verwenden, das Wort ichiban. Ich wüsste gerne, was es bedeutet.“ Ich antwortete ihr, dass im Japanischen ichiban keine Philosophie oder ein komplexes Gedankengebilde umfasse. Es bedeutet einfach, der oder die oder das Beste zu sein. Doch es machte mich nachdenklich. Von allen gesprochenen Worten, die sie wieder und wieder gehört hatte, hatte sich ihr dieses Wort eingeprägt. Es war mir nicht klar gewesen, dass ich es so oft verwendet hatte. Und doch bedeutet ichiban essentiell, wie ich meine Arbeit als Rotarier und meine Funktion als Präsident von RI sehe. Für mich bedeutet der Dienst in Rotary, ihn ichiban, bestmöglich zu vollbringen. Es bedeutet, sein Bestes zu tun, das Beste aus sich herauszuholen. Es bedeutet, so hart wie möglich zu arbeiten, und sich mit allen Kräften einzusetzen – für das Wohl anderer.

Im Wörterbuch steht für ichiban nur lapidar „das Beste“. Doch in Rotary bedeutet „das Beste“ etwas anderes. Es bedeutet Selbstloses Dienen. Es bedeutet, dass dieser Leitspruch all unser Denken bestimmt. Es bedeutet, die eigenen Leistungen selbstkritisch anzusehen, nicht in Bezug auf das, was es uns kostet, sondern in Bezug auf das, was wir damit geben können. Auf diese Weise werden wir zu immer mehr Engagement inspiriert. Es ist unsere Aufgabe, dafür zu sorgen, dass unser Einsatz in Rotary ichiban ist – und dass wir damit dem Frieden dienen.