https://rotary.de/panorama/eine-lebenslange-aufgabe-a-6050.html
Nach der Friedenskonferenz in Berlin

Eine lebenslange Aufgabe

Nach der Friedenskonferenz in Berlin - Eine lebenslange Aufgabe
Mehr als 1.800 Rotarier und Gäste aus aller Welt waren der Einladung von RI-Präsident Sakuji Tanaka nach Berlin gefolgt

04.12.2012

Mehr als 1.800 Teilnehmer aus 46 Nationen konnte RI-Präsident Sakuji Tanaka am vergangenen Wochenende in Berlin zum ersten Rotary Global Peace Forum begrüßen. Sie alle waren in die deutsche Hauptstadt gekommen, um gemeinsam über das Thema Frieden zu diskutieren und sich neue Anregungen für die Friedensarbeit in ihren Ländern, Clubs und Distrikten zu holen, die es nun, nach der Veranstaltung, gilt in die Tat umzusetzen. RI-Präsident Sakuji Tanaka umschrieb diese Agenda mit den Worten: „Für den Frieden zu arbeiten ist eine lebenslange Aufgabe. Jeden Tag, in 34.000 Clubs auf der ganzen Welt, arbeiten wir zusammen für eine friedvollere Welt, indem wir Wasser, Gesundheit, Bildung und Hoffnung zu den Menschen bringen, die es am dringendsten brauchen.“

Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht vom Rotary Global Peace Forum in Berlin.



Interviews und Mitschnitte der Friedenskonferenz finden Sie auf dem YouTube-Kanal des Rotary eClub Berlin Global.