https://rotary.de/panorama/marathon-meister-gekuert-a-5047.html
Rom

Marathon-Meister gekürt

Rom - Marathon-Meister gekürt
Freudige Gesichter in Rom: Die Mitglieder der Rotary Marathon Fellowship trafen sich hier zur rotarischen Meisterschaft.

08.04.2014

Am 23. März war es wieder einmal soweit. Die jährlichen rotarischen Meisterschaften im Marathon-Lauf wurden dieses Jahr in Rom ausgetragen. Die International Marathon Fellowship of Rotarians (IMFR) begrüßte zu dieser Veranstaltung rund 150 Rotarier und Angehörige aus 15 Ländern.

Neben dem Marathon selbst gab es in Rom ein umfangreiches Rahmenprogramm. Bei einer historischen Stadtführung erlebte die Gruppe das gewaltige Colosseum sowie die umfangreichen Ausgrabungen des antiken Roms. Abends dann exklusive rotarische Pasta-Party mit mehreren Gängen sowie passenden Weinen.

Am Tag des Marathons war der Wettergott nicht sehr gnädig und so standen 19.600 Starter schutzlos bei recht kühler Witterung im strömenden Regen. So mancher Regenschirm oder Regenumhang wurde bis kurz vor der Startlinie von den Läufern umklammert. Dann ging es auf die 42,195 Kilometer lange Strecke durch die Innenstadt von Rom. Vorbei an vielen historischen Gebäuden, dem Vatikan und so mancher lautstark anfeuernden Menschenmenge Richtung Ziel.

Gefeiert wurde am Abend in einem Szene-Restaurant in der Altstadt von Rom. Der Distrikt 2080 (Rom), der die rotarische Veranstaltung stark unterstützt hat, gab sich mit Distrikt-Governor Pierre Giorgio Poddighe sowie dem Organisator Mario Morelli die Ehre. Neben der Vielzahl an Rotariern waren auch Rotaracter, sowie weitere Gäste geladen, die bei der Ausrichtung der Veranstaltung tatkräftig mitgeholfen hatten. IMFR Präsident Georges Chasseuil aus Frankreich freute sich über die hervorragenden Zeiten der rotarischen Gruppe: Max Lücker (3:29 Stunden) hatte bei den Herren und Cindy Häfner (3:55 Stunden) bei den Damen das jeweils beste Ergebnis.

In diesem festlichen Rahmen wurde auch die Präsidentschaft an Ralf Ludewig (RC Bad Kissingen) übergeben, der in den kommenden zwei Jahren die IMFR führen darf. Vize-Präsident wurde Kester Baines aus Australien. Schatzmeister Joachim Bekedorf (RC Göttingen-Hannmünden) und Sekretär Hugues Pflieger (Frankreich) wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Mithilfe dieser Veranstaltung konnte der Distrikt 2080 rund 55.000 Euro für PolioPlus einsammeln - neues Rekordergebnis!

2015 findet der nächste internationale Marathon der IMFR entweder im April in Paris oder im Oktober in Budapest statt. Die Entscheidung hierüber fällt Ende April und wird rechtzeitig bekannt gegeben. Interessenten erkundigen sich bei Präsident Ludewig (rotary@mode-ludewig.de) oder Schatzmeister Bekedorf (bekedorf@extra-goe.de) zu melden und erfahren mehr auf der Homepage der Fellowship unter www.rotarianrun.org (Facebook www.fb.com/IMFRRotarianRun).

Natürlich wird die Marathon-Fellowship auch auf der RI Convention in Sydney mit einem Stand vertreten sein. Über regen Besuch freuen sich schon heute die Mitglieder dieser aktiven rotarischen Gemeinschaft. Präsident Ludewig weist ausdrücklich darauf hin, alle Läufer in der Fellowship willkommen sind.

Neben den jährlichen internationalen Großveranstaltungen unterstützt die IMFR auch nationale Lauf-Events, so zum Beispiel die traditionelle Rotarische Meisterschaft im Halbmarathon in Bad Windsheim oder den Ahraton, der mit Unterstützung des RC Bad Neuenahr-Ahrweiler am 14. Juni 2014 in Bad Neuenahr stattfindet.