https://rotary.de/panorama/mein-weg-polio-zu-besiegen-a-6013.html
Vorbild im Kampf gegen Kinderlähmung

»Mein Weg, Polio zu besiegen«

Vorbild im Kampf gegen Kinderlähmung - »Mein Weg, Polio zu besiegen«
RI Generalsekretär John Hewko (l.) und seine Frau Marga beim Training vor der Skyline von Chicago für das 180 km lange Radrennen

22.10.2012

Am 17. November wird der Rotary Generalsekretär und CEO John Hewko mit seiner Frau am El Tour de Tucson Ride, einer der größten Radsportveranstaltungen der USA, teilnehmen. Jedes Jahr zieht die Veranstaltung mehr als 9.000 begeisterte Radsportler an. In diesem Jahr werden Hewko und seine Frau Marga gemeinsam mit Rotariern aus Arizona ebenfalls teilnehmen um Geld für PolioPlus zu sammeln.

"Mein Ziel, und das von Rotary International, ist es, die Kinderlähmung endgültig zu besiegen", so Hewko. Es wäre erst das zweite Mal in der Geschichte, dass eine Krankheit ausgerottet würde.

Seit 1985, als Rotary International den offiziellen Beschluss fasste, die Welt von dieser Infektionskrankheit zu befreien, konnten 99 Prozent der Aufgabe erfüllt werden: Gab es damals noch 125 Länder mit pro Jahr 350.000 neuen Infektionen, so konnte dank umfassender Impfmaßnahmen seither die Zahl der jährlichen Neuinfektionen auf weniger als 1.000 gedrückt werden. Nur noch in drei Ländern – Afghanistan, Pakistan sowie Nigeria – ist die Bevölkerung akut von Polio-Viren bedroht.

Wir sind "so nah dran" die Welt von dieser grausamen Krankheit zu befreien. "Das Einzige, was uns davon abhält Geschichte zu schreiben, ist die Finanzierung", erklärt Hewko. Während der diesjährigen El Tour de Tucson planen der Rotary Generalsekretär und seine Frau 111.000 US-Dollar für Rotarys PolioPlus-Kampagne zu erstampeln - das entspricht 1.000 Dollar für jede Meile der 111 Meilen (ca. 180 Kilometer) langen Tour.

Über den Verlauf der Tour wird John Hewko sie in seinem Blog und auf seiner facebook-Seite regelmäßig informieren. Wenn Sie John und Marga Hewko unterstützen möchten, klicken Sie bitte hier. "Wir wissen jede Spende - klein oder groß - sehr zu schätzen", bedankt sich Hewko schon vorab.


Fakten zu Polio

  • Polio (Poliomyelitis, Kinderlähmung) ist eine zu Verkrüppelung und unter Umständen zum Tode führende Infektionskrankheit und befällt immer noch hauptsächlich Kinder unter fünf Jahren in Asien, Afrika und dem Nahen Osten - wie von der WHO definiert.
  • Polio kann zu Lähmungen und vereinzelt auch zum Tode führen. Da Polio selbst nicht heilbar ist, sind Verhütungsmaßnahmen der beste Schutz vor dieser Krankheit. Mit einer Impfstoffdosis, die umgerechnet nur 0,60 US$ kostet, kann ein Kind lebenslänglich vor dieser verkrüppelnden Krankheit geschützt werden.   
  • Polio kann innerhalb von Stunden zu Lähmungserscheinungen führen, und Poliolähmungen sind in fast 100 Prozent der Fälle irreversibel. 
  • In schweren Fällen greift Polio die für Motorik zuständigen Nervenzellen des Stammhirns an und führt zu Atemnot und eventuell sogar zum Tode.
  • Historisch gesehen war Polio bisher die weltweit häufigste Ursache für Behinderungen.

Falls Polio nicht ausgerottet wird, wird die Bedrohung durch diese Erkrankung weltweit weiter bestehen. Bei mehr als 10 Millionen Kindern wird sie in den kommenden 40 Jahren zu Lähmungen führen, falls die Welt die bisher weltweit zur Ausrottung dieser Krankheit eingesetzten 5 Milliarden US-Dollar nicht entsprechend nutzt.


Weitere Informationen


 

END POLIO NOW

Mit Ihrer Spende
bringen Sie uns näher an Ziel:
Eine Welt ohne Kinderlähmung.