https://rotary.de/panorama/mitglieder-radeln-fuer-aethiopien-a-5432.html
25 Jahre Fellowship

Mitglieder radeln für Äthiopien

25 Jahre Fellowship - Mitglieder radeln für Äthiopien
Die Teilnehmer der Radtour. © privat

Niko Endres13.06.2014

Zum Monatswechsel trafen sich die Mitglieder der internationalen Rotary Fellowship "Cycling2Serve" zu ihrer traditionellen jährlichen Radtour. Diese Veranstaltung konnte in diesem Jahr bereits auf eine 25-jährige Tradition zurückblicken. Vier Tage Radsport mit internationalen Rotariern, darunter sogar Teilnehmer aus Australien, führten vom Werbellinsee, nördlich von Berlin in das Biosphärengebiet Schorfheide. Erstmals führte die Tour bis nach Stettin in Polen.

Von der offenen deutsch-polnischen Grenze bei Blankensee in Vorpommern bei Greifswald wurde die insgesamt etwa 60 Fahrer starke Gruppe in den einheitlichen Trikots von den polnischen Rotary-Freunden abgeholt und mit Polizei-Eskorte zum Rathausplatz in Stettin geleitet.

Der Kontakt des organisierenden RC Bernau bei Berlin zum RC Stettin führte zum Cataract-Projekt in Äthiopien, das von einem Stettiner Rotarier persönlich geleitet und durchgeführt wird. Mit je 35 Euro kann einem Menschen in diesem Land das Augenlicht erhalten oder wieder geschenkt werden. Durch die Teilnahmegebühren und zahlreiche weitere Spenden ist eine große Summe für dieses Projekt zusammenkommen, das die Erwartngen noch übertroffen hat.

Die internationale Fellowship feiert dieses Jahr noch ein ganz spezielles Jubiläum: 30. Rotary Rad Weltmeisterschaft. Die Jubiläums Veranstaltung wird vom RC Heist-op-den-Berg nördlich von Brüsssel in Belgien am Wochenende vom 22- bis zum 24. August 2014 organisiert: www.cycling2serve.be.

Teilnahmeberechtigt an den Rennen in den verschiedenen Alterskategorien sind alle Rotarier/innen und Rotaracter. Gäste sind ebenfalls herzlich willkommen, für das kein geringerer als Eddy Merckx, einer der größten Radsportler aller Zeiten, das Patronat übernommen hat.

Von Niko Endres, Präsident FCS