https://rotary.de/panorama/rotary-global-peace-forum-berlin-a-5967.html
Frieden & Völkerverständigung

Rotary Global Peace Forum Berlin

Frieden & Völkerverständigung - Rotary Global Peace Forum Berlin
RI Präsident 2012/13 Sakuji Tanaka auf dem Campus der International Christian University in Tokio mit einer Gruppe Friedensstipendiaten.

15.08.2012

Rotarier engagieren sich weltweit für Völkerverständigung und Frieden. Rotarier waren an der Gründung der Vereinten Nationen beteiligt, Rotary betreibt den größten nicht-kommerziellen Schüleraustausch, vergibt Friedensstipendien und ist durch die weltweite Vernetzung seiner 1,2 Millionen Mitglieder besonders gut in der Lage, auf  internationale Verständigung Einfluss zu nehmen. "Die Friedensarbeit ist ein wesentlicher Bestandteil von Rotary. Die Präsenz unserer Organisation in fast jedem Land der Erde ermöglicht es unseren Mitgliedern, sich aktiv und basisorientiert für die Völkerverständigung vor Ort einzusetzen", so RI-Präsident Sakuji Tanaka.

2012/13 findet erneut eine Staffel von drei herausragenden Friedenskonferenzen statt, eine davon in Berlin. Unter dem Motto "Peace without Borders" thematisiert das „Rotary Global Peace Forum Berlin“ auf dem Hintergrund der deutschen Wiedervereinigung die Rolle der Demokratie für den Friedensprozess.



Erwartet werden Teilnehmer aus der ganzen Welt, die ihre Erfahrungen austauschen und erörtern, wie Beiträge in den aktuellen Konflikten aussehen können. Wichtig ist es hierbei, junge Generationen anzusprechen und sie dafür zu gewinnen, ihre Geschicke – und die künftiger Generationen – in die Hand zu nehmen, sich für eine friedliche Welt zu engagieren und damit das rotarische Erbe der Friedensarbeit fortzutragen.


Weitere Informationen

Rotary Global Peace Foren im Überblick
Rotary Friedensstipendien