https://rotary.de/panorama/weitere-aenderungen-die-sie-kennen-sollten-a-6219.html
Neues Rotary-Jahr

Weitere Änderungen, die Sie kennen sollten

Neues Rotary-Jahr - Weitere Änderungen, die Sie kennen sollten
Ron D. Burton ist siet dem 1. Juli 2013 der neue Präsident von Rotary International. Foto: Rotary International

12.07.2013

Drei Jahre lang haben nun 100 Distrikte Future Vision getestet. Es war ein Pilotmodell des neuen Grant-Systems der Rotary Foundation, welches eingerichtet wurde, um die Effizienz von Rotary in der Zukunft zu steigern. Mit dem neuen Rotary-Jahr hat diese Zukunft begonnen. Alle Distrikte könne n seit dem 1..Juli die neue Grant-Struktur nutzen. Manche Distrikte haben sogar schon den Beantragungsprozess abgeschlossen. Eine noch größere Zahl an Clubs hat begonnen, die Anmeldeformulare auszufüllen und zu übermitteln. Es wird drei Arten von Grants geben: Global Grants. District Grants und Packaged Grants. Um mehr über die neue Grant-Struktur zu erfahren, besuchen Sie die eigens zu Thema eingerichtete Seite.

Am 1. Juli haben zudem neue Präsidenten und Governor auf regionaler und internationaler Ebene ihr Amt angetreten, so wie Ron D. Burton, der seither 103. Präsident von Rotary International ist. Anne L. Matthews, Mitglied des Rotary Clubs (RC) in Clumbia East (South Carolina, USA) ist die erste Frau, die das Vizepräsidial-Amt von Rotary International bekleidet. Die ehemalige Leiterin der Bildungsbehörde in South Carolina ist heute Vorsitzende von „Matthews and Associates“, einer Bildungs-Beratungsfirma. Lesen Sie hier ihre Biographie. Dong Kurn Lee (RC Seoul Hangang, Südkorea), wird der neue Vorsitzende des Rotary Foundation Trustee Chair. Lesen Sie hier seine Rede auf dem Weltkongress, der vom 23. bis zum 26. Juni in Lissabon stattfand.

Weitere Änderungen für das Rotary-Jahr 2013/14:

  • Rotarier dürfen ab sofort „Satellite-Clubs“ bilden, die sich zu anderen Zeiten und anderen Orten als ihr ursprünglicher Club treffen. Damit soll es Mitgliedern einfacher gemacht werden, den Kern eines neuen Clubs zusammenzukriegen.
  • Distrikte dürfen eine unbegrenzte Anzahl an E-Clubs gründen. Damit ist das Limit hinfällig, das eine Begrenzung auf maximal zwei Clubs pro Distrikt vorsah. Mit dieser Änderung sollen zum einen neue Mitglieder angezogen und zum anderen richtet sie sich an den Bedürfnissen von jungen Berufstätigen aus, denen es oft nicht möglich ist, die Präsenzpflicht von einmal wöchentlich einzuhalten. werden,
  • Der Name von Rotarys fünften Servicebereich wird geändert: Aus dem “New Generations Service” wird „Youth Service.”
  • Der Beitrag, den RCs an Rotary International zahlen, erhöht sich um einen Dollar auf 53 Dollar pro Mitglied.
  • Ab Spätsommer wird es eine neue Internet-Seite von Rotary International geben.  

Das Board of Directors von RI wird ab 1. Juli neun neue Mitglieder haben, darunter auch Präsident-elect Gary C.K. Huang (RC Taipei, Taiwan) und Holger Knaack aus Deutschland (RC...). Auch das Rotary Foundation Board of Trustess kriegt neue Mitglieder.