https://rotary.de/panorama/weltwasserwoche-in-stockholm-eroeffnet-a-5979.html
Wasser und Hygiene

Weltwasserwoche in Stockholm eröffnet

Wasser und Hygiene - Weltwasserwoche in Stockholm eröffnet
Weit von den Millenniumszielen entfernt: Noch immer machen 2,6 Mrd. Menschen keinen Zugang zu adäquaten sanitären Anlagen, 884 Mio. leben ohne sauberes Trinkwasser

27.08.2012

Gestern wurde in Stockholm die Weltwasserwoche eröffnet. Seit 1991 organisiert das Stockholm International Water Institute (SIWI) die Veranstaltung, die in diesem Jahr unter dem Motto "Trinkwasser- und Ernährungssicherung" steht.

„Ich möchte heute das entschlossene Engagement der EU bekräftigen, dafür zu sorgen, dass jeder Mensch, wo immer er auch lebt, Zugang zu sauberem Wasser und zu sanitären Einrichtungen hat", erklärt EU-Kommissar Andris Piebalgs anlässlich der Weltwasserwoche.
"Dafür haben wir uns bereits seit längerem engagiert und unsere Hilfe hat bereits gute Ergebnisse erzielt. Im Zeitraum 2004-2009 hat die EU weltweit mehr als 32 Millionen Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser und mehr als 9,5 Millionen Menschen Zugang zur Sanitärversorgung verschafft."


Auch für Rotary ist "Wasser und Hygiene" ein Schwerpunkt der humanitären Arbeit. Denn immer noch haben 884 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser - das entspricht mehr als dem Zehnfach der Einwohner Deutschlands. Die Folge: Täglich sterben etwa 6.000 Kinder an Durchfallerkrankungen, die durch fehlende Hygiene und verseuchtes Wasser verursacht werden.



Zwischen 1978 und 2009 vergab die Rotary Foundation insgesamt 52,7 Millionen USD an Wasserprojekte auf der ganzen Welt. Diese durch Clubs und Distrikte initiierten Bemühungen tragen allesamt dazu bei, die Millenniumsziele der UN zu erfüllen, welche unter anderem darauf abzielen, bis 2015 die Anzahl der Menschen, die ohne nachhaltigen Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitären Einrichtungen leben müssen, um 50% zu reduzieren.


Weitere Informationen

 
Beteiligen Sie sich an den Diskussionen zur Weltwasserwoche bei Twitter und dem Stichwort #WWWeek.