Anzeige
https://rotary.de/was-ist-rotary/projekte/vielfaeltige-perspektiven-auf-polio-a-9891.html
Hagener Poliotag 2017

Vielfältige Perspektiven auf Polio

Hagener Poliotag 2017 - Vielfältige Perspektiven auf Polio
Impfen ist auch eine gesellschaftliche Verantwortung. © Foto: RI

01.01.2017

„Ist die Polio aus Deutschland wirklich verschwunden?“ – so beginnt die Fortbildung des Distriktes 1900 in der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen am 4. März 2017 von 9 bis 15 Uhr. Anlässlich des 100. Geburtstages der Rotary Foundation werden Experten das größte und erfolg­reichs­te Projekt von RI vorstellen: den Kampf gegen die Kinderlähmung.

Prof. Christian Rieger (RC Bochum) wird die Erkrankung und ihre Geschichte vorstellen, Dr. Christian Schleuss (Polio­beauftragter D 1900) berichtet über die Erfolge des „End Polio Now“-Projektes, und Past-RI-Direktor Dr. Ekkehart Pandel wird direkt aus dem RI-Hauptsitz in Evanston aus dem Polio­Plus-Komitee ­informieren. Über die individuelle und gemeinschaftliche Verantwortung des Impfens referiert Prof. Herbert Pfister (RC Köln-Römerturm), Direktor des Ins­tituts für Virologie an der Universität Köln. Ein Vortrag über die weiteren wichtigen Infektionskrankheiten in einer globalisierten Welt durch Dr. Ulrich von Both (Kinderinfektiologe, von Haunersches Kinderspital München) und die Erfahrun­gen im Auslandseinsatz mit den German Rotary Volunteer Doctors durch Dr. Karl-­Michael Doering (RC Göttingen-Hann. Münden) werden uns einen umfassenden Überblick vermitteln.

„Die Polio ist noch nicht aus Deutschland verschwunden!“, dies werden uns Dr. Axel Ruetz (Chefarzt Poliozentrum Koblenz, RC Koblenz) und Hans-Joachim Wöbbeking (Vorsitzender Bundesverband Poliomyelitis) in ihren Vorträgen nahebringen.

Eingeladen sind interessierte Rotarier. Die Referenten werden auch für medizinische Laien verständlich vortragen. Für die Fortbildung wird eine Zertifizierung bei der Ärztekammer Westfalen-Lippe beantragt. Eine Teilnahmegebühr gibt es nicht, es wird um eine Spende zugunsten von „End Polio Now“ gebeten.


Anmeldung: rotary@dr-schleuss.de