Anzeige
https://rotary.de/bildung/entrepreneurship-day-zur-distriktkonferenz-a-12085.html
D1920

Entrepreneurship Day zur Distriktkonferenz

D1920 - Entrepreneurship Day zur Distriktkonferenz
"Wir haben Ideen - und wir zeigen sie beim RYAS!" © D1920 (alle Fotos)

Parallel zur Distriktkonferenz plant D1920, Entrepreneurship und Sustainability anzuschieben.

12.02.2018

Der 100. Geburtstag der Rotary Foundation veranlasst Clubs und Distrikte, Projekte anzustoßen und auszubauen. Zeigen wollen die Rotarier im Distrikt 1920 das auch auf der Distriktkonferenz in Altenhof - und beim Entrepreneurship  Day, der am gleichen Wochenende wie die Konferenz stattfindet (7. bis 9. Juni 2018). Dort sollen die bisher erarbeiteten Projekte vorgestellt und der Rotary Youth Award for Sustainability (RYAS) an besonders engagierte Jugendliche vergeben werden.

Die Veranstaltung soll das rotarische Jahresmotto von Weltpräsident Ian Riseley aufgreifen und ein Thema setzen: "Zukunft nachhaltig gestalten - make a change". Geplant ist zum Beispiel ein Gespräch mit dem Unternehmer Andreas Fill aus Gurten, der das Thema " Geschäftsidee, wer ist im Team - Anforderungen, Erfolgsfaktoren, Risiken, Fragen und Antworten" auf die Tagesordnung setzen wird.

RYAS, Projekte, Sustainability
"Vielleicht kann man es so machen?" - Ideen und Anregungen beim RYAS

Präsentieren wird sich Rotary Youth Award for Sustainability auch das Rad-Team von "Race Across America". Das Team, das sehr stark von österreichischen Sportlern und Rotariern getragen wird, will seine Aktivitäten in Sachen nachhaltige und endgültige Krankheitsbekämpfung zeigen.

RYAS, Projekte, Sustainability
"Hast Du schon unser Produkt gesehen?" - Der Ideen-Austausch ist beim RYAS einer der wichtigsten Punkte.

Der Rotary Youth Award for Sustainability ist ein Preis, der mit einem Global Grant gefördert wird und nachhaltiges Engagement unterstützen soll. Dafür stellen die einzelnen Teams auf dem RYAS-Treffen fünf Minuten lang ihre Projekte vor - neben der Idee sollen auch Erfahrungen zur Sprache kommen, was gut funktioniert hat, was zum Erfolg geführt hat und was nicht.

Die Projekte sind in unterschiedliche Kategorien eingeteilt - zum Beispiel jene, die bis zum Ende des Schuljahres durchgeführt werden können oder andere, die auf ein Startup hinauslaufen. Der Abschluss der RYAS-Projekte dient auch dazu, Erfahrungen auszutauschen - und so neue Ideen zu ermöglichen. Die Siegerteams werden ihre Projekte letztlich auf der Distriktkonferenz präsentieren.