https://rotary.de/bildung/schueleraustausch-geht-mit-musik-weiter-a-7258.html
Okzident trifft Orient

Schüleraustausch geht mit Musik weiter

Okzident trifft Orient - Schüleraustausch geht mit Musik weiter
Eine Probe mit Samir Mansour (re.) vor der Reise: Acht Musikschülerinnen aus Radolfzell und Singen sind jetzt für eine Woche über das Austauschprogramm des Rotary Clubs Radolfzell-Hegau in Istanbul, um dort gemeinsam mit türkischen Schülern an einer interkulturellen Aufführung zu arbeiten. © Rotary

01.04.2015

Seit fünf Jahren führt der Rotary Club Radolfzell-Hegau gemeinsam mit dem Istanbuler Rotary Club Sisli jährlich erfolgreiche Lehrer- und Schüleraustauschwochen durch. Ziel dabei ist es, Menschen, Länder und Kulturen zu verbinden, einen Beitrag zu Völkerverständigung und Friedenssicherung zu leisten sowie Freundschaft untereinander aufzubauen. Auch in diesem Jahr haben die rotarischen Organisatoren, Wolfgang Übel auf deutscher und Hulusi Gencay auf türkischer Seite, wieder ein Programm für Schülerinnen und Schüler auf die Beine gestellt.

In der ersten Osterferienwoche werden acht Musikschülerinnen aus Radolfzell und Singen nach Istanbul reisen und dort gemeinsam mit ihren türkischen Kolleginnen und Kollegen an Musikproben teilnehmen.

Das Besondere an dem diesjährigen Projekt ist, dass der in Stuttgart lebende Musiker, Chorleiter, Komponist und ehemaliger Leiter des Interkulturellen Orchesters in Tübingen, Samir Mansour, speziell für diesen Austausch zwei Kompositionen verfasst hat: „Die Seidenstraße“ und das Stück „Hier und Dort“ sollen gemeinsam einstudiert werden und sowohl in der Türkei, als auch am Bodensee zur Aufführung kommen.

Dabei finden nicht nur die Elemente von Orient und Okzident, also Teile der klassischen westlichen und türkischen Musik zueinander, sondern es werden zudem die unterschiedlichen Instrumente miteinander verknüpft: die deutschen Musizierenden spielen Violine, Cello, Oboe, Querflöte, die türkischen spielen Ud, Kanun, Klarinette, Ney-Flöte und Percussion. Schon im Vorfeld des Treffens probten die Teilnehmer beider Länder bereits seit einigen Wochen.

„Das ist eine wunderbare Chance für unsere Schülerinnen, aber auch für das Musikerleben der verschiedenen Kulturen. Es ist schön, dass wir mit unseren Musikschulen an diesem Projekt teilhaben können“, freuen sich die beiden Musikschulleiter Annette Tinius-Elze aus Singen und Hans-Heinrich Hartmann aus Radolfzell.

An dem Musikaustausch nehmen Teil: Lydia Schwab, Meike Befurt, Lidia Thoma Deborah Kulcsar und Angelika Krayer von der Musikschule Singen sowie Julia Wennrich, Sarah Falk und Pauline Kehl von der Musikschule Radolfzell. Begleitet werden sie von den Musiklehrern Katja Verdi und Norbert Braun sowie dem Komponisten Samir Mansour und dem Teamleiter des RC Radolfzell-Hegau Wolfgang Uebel.