Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/abi-was-dann-a-9012.html
SAARBRÜCKEN

Abi - was dann?

SAARBRÜCKEN - Abi - was dann?
Vor zwei Jahren besuchten rund 11.000 Oberstufenschüler die Bildungs- und Berufsmesse im Saarbrücker Congresscentrum © Frank Becker/RC Völklingen

Studien- und Berufsberatung gehören zum Serviceangebot vieler Clubs. Besonders groß ist das Angebot, das Oberstufenschülern im September in Saarbrücken gemacht wird

Monika Nellessen01.07.2016

Bereits zum achten Mal werden die saarländischen und angrenzenden rheinland-pfälzischen Rotary Clubs am 20. und 21. September 2016 die Ausbildungsmesse „Abi – was dann?“ veranstalten. In der Saarbrücker Congresshalle kommen dann Repräsentanten von Unternehmen und Hochschulen sowie Tausende Schülerinnen und Schüler zusammen.

Für die Jungen und Mädchen, die in den kommenden beiden Jahren Abitur machen werden, geht es darum, sich über ihren weiteren Bildungs- und Berufsweg klar zu werden. Von mehr als 100 Firmen, Universitäten sowie Fachhochschulen und Fachschulen aus Deutschland und Frankreich erhalten sie Informationen über Bildungs- und Karrieremöglichkeiten aus erster Hand.

Win-Win-Situation
Für beide Seiten bietet die Messe die ideale Chance, Kontakte zu knüpfen und neue Perspektiven zu entdecken. Für die Heranwachsenden beantwortet sie die Kernfrage „Welcher Beruf passt zu mir?“. Und für die Unternehmen trägt sie dazu bei, qualifizierten Nachwuchs zu finden. Die letzte Messe „Abi – was dann?“ im Jahr 2014 besuchten rund 11.000 Schülerinnen und Schüler.

Aber auch zwischen den Messen ruht das ehrenamtliche Engagement der Rotarier nicht. Eine von saarländischen Clubs organisierte Praktikantenbörse vermittelt Schüler in passende Unternehmen. Darüber hinaus bietet die Website www.abi-was-dann.info zahlreiche weitere Informationen wie den Berufe-Check, mit dem die Schüler ihre individuellen Neigungen und Eignungen testen können. Zum Engagement der saarländischen Rotarier gehört auch die regelmäßige Ansprache von Schulleitern und Lehrern. Schließlich sollen sie dafür begeistert werden, ihre Klassen zum Besuch und zur richtigen Nutzung der Messe zu motivieren.