https://rotary.de/clubs/distriktberichte/bilanz-der-hilfe-a-8423.html
LUTHERSTADT WITTENBERG

Bilanz der Hilfe

Der RC Lutherstadt Wittenberg hat eine positive Bilanz seiner Spendenaktion zum Hochwasser 2013 in Sachsen-Anhalt gezogen.

Ralf Leineweber29.11.2015

Der RC Lutherstadt Wittenberg hatte nach der Hochwasserkatastrophe im Jahr 2013 eine eigene Spendeninitiative ins Leben gerufen und deutschlandweit Rotarier um Unterstützung gebeten. „Die Spendenbereitschaft war überwältigend, 94.000 Euro sind zusammengekommen“, freut sich Präsident Hans-Joachim Herrmann. In einer gemeinsamen Pressekonferenz mit den Partnern von Caritas und Johannitern zog man jetzt öffentlichkeitswirksam Bilanz. 

„Bis zu 2.500 Euro pro Haushalt haben wir als Spende ausgereicht“, berichtet Bernd Hinners, Vorsitzender des Rotary Hilfswerks Lutherstadt Wittenberg, das eigens für die Spendenaktivitäten des RC gegründet wurde und bereits bei der Flut 2002 Betroffenen hilfreich zur Seite stand. Die RC-Spendenaktion konzentrierte sich auf private Haushalte, da Kindergärten und Vereine beim Land vollständige Förderung beantragen konnten.

Ralf Leineweber
Ralf Leineweber ist Jahrgang 1965 und Rotarier seit 2006. Er arbeitet derzeit als Journalist und Chefredakteur bei der Celleschen Zeitung, Die Funktion des Distriktreporters für den Distrikt 1800 nimmt er seit 2008 wahr, Club-Internet-Beauftragter ist er seit 2009.